Weisendorf

Weisendorf zeigt sich sportlich

Beim Ablegen des Deutschen Sportabzeichens in Weisendorf ging Bürgermeister Heinrich Süß mit gutem Beispiel voran. Gottfried Probst, Zweiter Vorsitzender de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Diese Weisendorfer haben das Sportabzeichen abgelegt. Foto: Sänger
Diese Weisendorfer haben das Sportabzeichen abgelegt. Foto: Sänger
Beim Ablegen des Deutschen Sportabzeichens in Weisendorf ging Bürgermeister Heinrich Süß mit gutem Beispiel voran. Gottfried Probst, Zweiter Vorsitzender der TSG, und sein Kollege Friedrich Dietsch konnten dem Bürgermeister das Deutsche Sportabzeichen in Gold aushändigen, er legte das Sportabzeichen in diesem Jahr zum fünften Mal ab.
Der Bürgermeister freute sich bei der Übergabe, dass die Teilnahme ab 2014 (26 Abzeichen) wieder ansteigt, waren es im letzten Jahr 31 Teilnehmer, konnten für 2016 im Rathaus jetzt schon 38 Sportabzeichen übergeben werden. Davon erhielten Kinder und Jugendliche mit 19 ebenso viele Sportabzeichen wie die Erwachsenen mit ebenfalls 19 Sportabzeichen.
"Bewegung gerade in meiner Generation, aber auch bei den Senioren ist sehr wichtig", warb der Bürgermeister für mehr Sportlichkeit und zur Teilnahme am Sportabzeichen. Lob und Anerkennung dagegen zollte Bürgermeister Süß den Kindern und Jugendlichen, die Abzeichen von Bronze bis Gold erreichten.
Sie erhielten vom Bürgermeister eine Wertmarke fürs Freizeitbad Atlantis und er betonte, dass das Schwimmen für Kinder und Jugendliche sehr wichtig und ein ganz besonderes Thema sei.
Das Zusatzabzeichen Bicolor mit der Zahl 5 legten Dieter Schiefer, Heinrich Süß, Giovanni de Luca, Wolfgang Deubel und Thomas Schmidt ab. Mit der Zahl 10 ging ein Abzeichen an Beate Schmidt und 40 Mal dabei war der 81-jährige Heiner Albrecht, dem der Bürgermeister und Gottfried Probst besonderes Lob zollten.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren