Bamberg

Weihnachtslieder in der Stephanskirche

Am Samstag, den 3. Dezember, lädt das Vokalensemble "Vocativ" um 19 Uhr zu einem Adventskonzert in die Stephanskirche ein. Unter der Überschrift "Macht die ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Ensemble "Vocativ" singt am 3. Dezember in der Staphanskirche. Foto: p
Das Ensemble "Vocativ" singt am 3. Dezember in der Staphanskirche. Foto: p
Am Samstag, den 3. Dezember, lädt das Vokalensemble "Vocativ" um 19 Uhr zu einem Adventskonzert in die Stephanskirche ein. Unter der Überschrift "Macht die Tore weit" werden Weihnachtslieder und -motetten aus fünf Jahrhunderten und unterschiedlichen europäischen Traditionen präsentiert.
Der adventliche Ruf "Veni redemptor gentium", "Nun komm der Heiden Heiland", steht am Anfang des Konzerts. Über traditionelle und weniger bekannte adventliche Lieder und Motetten rückt das weihnachtliche Geschehen in der Krippe zu Bethlehem immer mehr in den Mittelpunkt und mündet schließlich im Lobgesang der Engel. Im Programm finden sich neben Gregorianik mit lateinischen Texten auch Stücke aus dem Salzkammergut, Melodien aus Polen, aus Böhmen oder englische Carols. Orgelwerke und Improvisationen von Kirchenmusikdirektorin Ingrid Kasper an der Mühleisenorgel sowie Lesungen runden das Konzert ab.
Das Vokalensemble "Vocativ" setzt sich zusammen aus Sebastian Schreiber (Altus), Martin Reuter (Tenor), Rüdiger Glufke (Bariton) und Oliver Günther (Bass). Die stimmliche Ausbildung verdankt ein Teil des Quartetts bekannten Knabenchören: Oliver Günther sang im Leipziger Thomanerchor, Sebastian Schreiber und Martin Reuter gehörten dem Windsbacher Knabenchor an. Rüdiger Glufke - ein studierter Kirchenmusiker - sang bei den Niederaltaicher Scholaren, die sich vor allem im Bereich der Gregorianik international einen Namen gemacht haben. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen, teilen die Veranstalter mit. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren