Ebensfeld

Wasserwachtler blicken positiv in Zukunft

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Wachstation der Wasserwacht Ebensfeld als die Jahresversammlung stattfand. Etwa 60 Wasserwachtler um den Vorsitzen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Geehrten von links: Clemens Neumann, Kreisgeschäftsführer Thomas Petrak, Christian Neumann, Zweiter Bürgermeister Hauke Petersen, Paula Zillig, Vorsitzender der Kreiswasserwacht Oliver Naumann, Katharina Eckstein, Marco Eckstein, Johannes Ackermann, Michael Prommer, Sophia Neukel, Sven Wölfel und Vorsitzender Florian Gehringer Foto: privat
Die Geehrten von links: Clemens Neumann, Kreisgeschäftsführer Thomas Petrak, Christian Neumann, Zweiter Bürgermeister Hauke Petersen, Paula Zillig, Vorsitzender der Kreiswasserwacht Oliver Naumann, Katharina Eckstein, Marco Eckstein, Johannes Ackermann, Michael Prommer, Sophia Neukel, Sven Wölfel und Vorsitzender Florian Gehringer Foto: privat
Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Wachstation der Wasserwacht Ebensfeld als die Jahresversammlung stattfand. Etwa 60 Wasserwachtler um den Vorsitzenden Florian Gehringer blickten auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Das erste eigene Einsatzfahrzeug samt Anhänger wurde in Dienst gestellt und musste gleich zu mehreren Einsätzen in Ebensfeld und Umgebung ausrücken.


Erwähnenswerte Einsätze

Erwähnt wurden der Starkwettereinsatz in Kleukheim oder das Fischsterben in Unterbrunn. Auch am eigenen Badesee war die Wasserwacht aktiv. Neben dem Wachdienst im Sommer, bei dem auch eine Lebensrettung nötig war, wurde fleißig an der Wachstation gearbeitet, die Ende des Jahres dann ein neues Dach bekam. Die Jugendgruppe führte neben regelmäßigen Gruppenstunden und Schwimmbadtraining auch im letzten Jahr wieder ein Rama Dama sowie eine Weihnachtsfeier durch. Außerdem konnte die Jugendgruppe wieder um viele Kinder und Jugendliche wachsen. Die hohen finanziellen Belastungen durch das neue Dach und das Einsatzfahrzeug spiegelten sich natürlich im Kassenbericht wieder, trotzdem kann man in Ebensfeld positiv in die Zukunft blicken. Auf einen Spendenaufruf am Ende des Jahres für zwei neue Tauchgeräte konnten aktuell 3140 Euro und damit etwa 25 Prozent der benötigten Summe gesammelt werden. Für fünf Jahre aktiven Dienst geehrt wurden: Johannes Ackermann, Sarah Janke Gina-Marie Lins, Sophia Neukel, Sven Wölfel und Paula Zillig; für 20 Jahre: Marco Eckstein, Katharina Eckstein, Nadine Geldner und Michael Prommer; für 25 Jahre: Christian Neumann; für 45 Jahre: Vinzenz Eisentraut; für 50 Jahre: Clemens Neumann. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren