Marktleugast

Was tun gegen die Raser?

Marktleugast - Anwohner der Karl-Pezold-Straße in Marktleugast beschweren sich über massive Geschwindigkeitsüberschreitungen und gefährliche Verkehrssituati...
Artikel drucken Artikel einbetten
Obwohl deutlich auf Tempo 30 hingewiesen wird, fahren viele Marktleugaster zu schnell.
Obwohl deutlich auf Tempo 30 hingewiesen wird, fahren viele Marktleugaster zu schnell.
Marktleugast - Anwohner der Karl-Pezold-Straße in Marktleugast beschweren sich über massive Geschwindigkeitsüberschreitungen und gefährliche Verkehrssituationen.
An Hinweisen fehlt es nicht: Zwischen Kreuzgasse und Weststraße, entlang der Dreifachsporthalle und der angrenzenden Wohnbebauung mit den schlecht einsehbaren Einmündungen der St.-Josef- und St.-Martin-Straße stehen mehrere Hinweisschilder "30 Stundekilometer" - und das ist zusätzlich nochmal auf die Fahrbahn gemalt.
Zwar appellierte Bürgermeister Franz Uome in der jüngsten Gemeinderatssitzung an die Autofahrer, diese Verkehrsregel einzuhalten.


Kontrollen angekündigt

Aber der Markt wird wohl demnächst dort die gemeindeeigene Geschwindigkeitsmessanlage - und falls das immer noch nicht reicht, gegebenenfalls eine polizeiliche Radarmessung - aufbauen. Dass dort im Bereich der Sporthalle "auch Schüler auf der Fahrbahn sind, muss man klarmachen", ergänzte Michael Schramm. klk

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren