Forchheim

Was schlüpft denn da?

"Lebendeier" werden in diesem Jahr zu Ostern im Pfalzmuseum gezeigt. Die Idee hierzu stammt von der Forchheimer Künstlerin Eva Winter. Sie nennt dies "Konzeptkunst".
Artikel drucken Artikel einbetten
Eva Winter präsentiert im Pfalzmuseum ihre "Haseneier". Foto: Jennifer Brechtelsbauer
Eva Winter präsentiert im Pfalzmuseum ihre "Haseneier". Foto: Jennifer Brechtelsbauer
Hasen, die aus Eiern schlüpfen? Gibt's doch gar nicht! Gibt's ja wohl. Das behauptet zumindest Eva Winter. Die junge Künstlerin stellt in diesem Jahr "Haseneier" im Pfalzmuseum aus.


Hasen sollen aus Eiern schlüpfen

Diese Eier seien etwas ganz besonderes. Mit der richtigen Pflege sollen aus diesen Eiern kleine Hasen schlüpfen, verspricht die Künstlerin.
"Ei und Hase sind zwei wichtige Elemente an Ostern", sagt Winter. Diese wollte sie unbedingt miteinander in Verbindung bringen. "Ich habe lange überlegt, was ich präsentieren könnte", erklärt sie. In den "Haseneiern" hat sie ihr Konzept gefunden. "Es war sehr, sehr schwierig, die Eier herzubekommen", erzählt sie weiter.
Sie habe sich den Mund fusselig geredet, bis sie einen Forscher überzeugen konnte, ihr die Eier zur Verfügung zu stellen, schließlich handle es sich bei den Eiern nicht um normale Eier. In diesem Ei würde sich eine Rückzucht des Urhasen befinden und sie seien sehr selten. Bei richtiger Pflege, so die Künstlerin, solle ein kleines Häschen schlüpfen.
Auch in diesem Jahr stellt das Pfalzmuseum im Rahmen der Osterausstellung die Künstlereier aus, die jedes Jahr von einem anderen Künstler gestaltet werden. Die Künstler sind frei und können ganz nach ihren eigenen Interessen und Ideen die Eier gestalten.
"Sie ist die richtige für dieses Jahr", erklärt Christina König, stellvertretende Museumsleiterin. Die Museumsleiterin stehe schon länger mit der Künstlerin im Kontakt, in diesem Jahr klappt die Zusammenarbeit nun.
Eva Winter ist gebürtige Forchheimerin und hier zur Schule gegangen. Nach ihrem Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg arbeitet sie nun als Kunsthistorikerin und freischaffende Künstlerin in Berlin und Forchheim. Nach Ostern wird sie auch eine eigene Ausstellung im Pfalzmuseum haben.


Limitierte Auflage

Die "Haseneier" sind nur in limitierter Auflage vorhanden. 30 stehen ab Sonntag zum Verkauf. Für 15 Euro das Stück können die besonderen Eier erworben werden. Dazu gibt es eine Tüte, in der sich eine Anleitung zum richtigen Ausbrüten befindet. Ein Schlüpfen sei jedoch nicht garantiert.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren