Bad Kissingen

Was den VdK stark macht

Bad Kissingen — Zum Ehrennachmittag des VdK-Ortsverbandes Bad Kissingen begrüßte Vorsitzender Roland Fenn die langjährigen und treuen Mitglieder sowie die Gäste und Ehrengäste des ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorsitzender Roland Fenn und Beisitzer Siegfried Steinbach ehrten Siegfried Albert für 30-jährige Mitgliedschaft. Foto: VdK
Vorsitzender Roland Fenn und Beisitzer Siegfried Steinbach ehrten Siegfried Albert für 30-jährige Mitgliedschaft. Foto: VdK
Bad Kissingen — Zum Ehrennachmittag des VdK-Ortsverbandes Bad Kissingen begrüßte Vorsitzender Roland Fenn die langjährigen und treuen Mitglieder sowie die Gäste und Ehrengäste des VdK-Ortsverbandes Bad Kissingen. Besonders freute es den Vorsitzenden, zum ersten Mal die neue Seniorenbeauftragte des Stadtrates, Karin Renner, willkommen zu heißen.
Fenn betonte in seiner Rede, dass es ihm eine große Freude und Ehre sei, den Mitgliedern Urkunden und Ehrennadeln als Dankeschön für ihre Treue zu überreichen. In diesem Jahr waren es 67 Mitglieder die dem VdK seit 10, 25, 30 und 40 Jahren verbunden sind.
Weiter betonte Fenn: "Durch diese Treue macht ihr den VdK zu einem der stärksten Verbände, um in sozial schwierigen Fällen Menschen zu helfen, und das auch mit Erfolg." Fenn nannte Beispiele, wo der VdK helfen kann und zeigte die Vielfalt auf. Er nannte unter anderem die Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung, aber auch das Schwerbehinderten- und Arbeitsförderungsrecht. Er erinnerte an die Grundsicherung für Arbeitssuchende - im Alter und bei Erwerbsminderung - und nicht zuletzt an die Hilfe für Kriegsopfer und die Soldatenversorgung. Fenn: "Eure Treue trägt zu einem nicht unerheblichen Teil dazu bei, den betroffenen VdK-Mitgliedern zu ihrem Recht zu verhelfen." red



Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.