Kulmbach

Wanderung durch den tiefen Schnee

29 Teilnehmer fanden sich zur Wanderung der Kulmbacher Naturfreunde mit anschließendem Stärkantrinken im Siedlerheim im Katzbachtal ein. Vom verschneiten Ka...
Artikel drucken Artikel einbetten
29 Teilnehmer fanden sich zur Wanderung der Kulmbacher Naturfreunde mit anschließendem Stärkantrinken im Siedlerheim im Katzbachtal ein. Vom verschneiten Katzbachtal führte Organisator Manfred Motschenbacher die Mitglieder ins Rotmaintal. Seit Jahren wanderte man wieder einmal im Schnee, dies wirkte sich steigernd auf die ohnehin schon positive Stimmung aus. Außergewöhnlich viele Rehe kreuzten die verschiedenen Wanderwege. Diskutiert wurde auch über die große Anzahl der Windräder, die sowohl auf der Höhe der Fränkischen Schweiz als auch im Norden von Mainleus zu sehen waren. Zurück ging es durch den östlichen Teil von Mangersreuth, vorbei am Krähenwald. Wie in alten Zeiten tummelten sich hier Kinder und Erwachsene beim Rodeln. Auf der gegenüberliegenden Seite, wo heute die Gärten im Katzbachtal angelegt sind, wurden in den Fünfzigerjahren sogar Stadtmeisterschaften im Skispringen durchgeführt. Auf der selbst gebauten Schanze wurden damals durchaus Weiten von über 20 Meter erzielt. Zurück am Startpunkt Siedlerheim wurden einige gesellige Stunden verbracht. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren