Heubsch

Wandern bei Kaiserwetter

Kasendorf — Rund 1800 Wanderfreunde aus 80 Wandervereinen aus ganz Nordbayern und weit darüber hinaus waren am vergangenen Wochenende nach Kasendorf gepilgert. Die 46. Internationa...
Artikel drucken Artikel einbetten
Siegerehrung bei den 46. IVV-Wandertagen der Wanderfreunde Heubsch und Umgebung. Unser Bild zeigt die Vertreter der teilnehmerstärksten Gruppen mit Landrat Klaus-Peter Söllner (Vierter von links), dem Kulmbacher OB Henry Schramm (rechts daneben) sowie (weiter nach rechts) Vorsitzendem Werner Scherm, zweitem Bürgermeister Klaus Amschler und (von rechts) zweitem Vorsitzendem Manfred Vogler, Bezirksvorsitzender Betty Berdami, Vizepräsidentin Inge Aures und Bürgermeister Bernd Steinhäuser. Foto: ...
Siegerehrung bei den 46. IVV-Wandertagen der Wanderfreunde Heubsch und Umgebung. Unser Bild zeigt die Vertreter der teilnehmerstärksten Gruppen mit Landrat Klaus-Peter Söllner (Vierter von links), dem Kulmbacher OB Henry Schramm (rechts daneben) sowie (weiter nach rechts) Vorsitzendem Werner Scherm, zweitem Bürgermeister Klaus Amschler und (von rechts) zweitem Vorsitzendem Manfred Vogler, Bezirksvorsitzender Betty Berdami, Vizepräsidentin Inge Aures und Bürgermeister Bernd Steinhäuser. Foto: privat
Kasendorf — Rund 1800 Wanderfreunde aus 80 Wandervereinen aus ganz Nordbayern und weit darüber hinaus waren am vergangenen Wochenende nach Kasendorf gepilgert. Die 46. Internationalen Volkswandertage gingen bei strahlendem Sonnenschein gut über die Bühne, die Veranstalter waren mit der Resonanz zufrieden.
Viele der Wanderer sind seit Jahrzehnten dabei. Einige Wanderbegeisterte kommen sogar von weit her mit dem Bus angereist, zum Beispiel die Wanderfreunde aus Michelbach am Wald oder die Wanderfreunde aus Billigheim/Elztal. Mit diesen Vereinen besteht eine langjährige Freundschaft.
Vor der Preisverteilung sprach Betty Berdami als DVV-Bezirksvorsitzende des Bezirks Franken einige Grußworte. Unter anderem dankte sie dem Vorsitzenden Werner Scherm für seine 14-jährige Tätigkeit als 2. Bezirksvorsitzender für den Bezirk Franken, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Sie stellte auch gleichzeitig den neuen 2. Vorsitzenden des Bezirk Franken vor. Es ist Uwe Ossmann aus Weißenbrunn.
Schirrmherr und Bürgermeister Bernd Steinhäußer zeigte sich "froh und dankbar", dass die Wanderfreunde Heubsch und Umgebung diese Wandertage alljährlich ausrichten. "Wir sind stolz auf diesen Verein". Die Wanderfreunde bezeichnete er als ein "Aushängeschild der Marktgemeinde, die den Namen Kasendorfs weit in die Region hinaustragen".

Die stärksten Gruppen

An die teilnehmerstärksten Wandergruppen wurden wieder Ehrenpreise verteilt. Den ersten Platz teilen sich die Wanderfreunde aus Katschenreuth und Bindlach, die jeweils mit 70 Teilnehmern am Start waren. Der dritte Platz ging an den TSV Weißenbrunn, danach folgen der TSV Küps, die WF Wittichhausen, die WF Richtheim, die Wanderfreunde aus Billigheim/Elztal, der WV aus Großmehring, WF Kützberg, TSV Eisingen, die Wandergruppe aus Michelbach am Wald und die WF Weißenbrunn.
Der zweite Vorsitzende Manfred Vogler bedankte sich bei allen Teilnehmern aus Nah und Fern für ihren Besuch, sowie bei allen Helfern und Helferinnen, die zum Gelingen der 46. Internationalen Volkswandertagen beigetragen haben. Ebenso dankte er der Sanitätsbereitschaft Kasendorf und der Freiwilligen Feuerwehr Heubsch. Auch ein Danke geht an die Firma Maja-Werke und der Firma Ait für die Überlassung der Firmenparkplätze an beiden Tagen. Ein besonderer Dank geht an die Marktgemeinde Kasendorf für die Überlassung der Bauhofhalle zur Durchführung der Wandertage. Werner Scherm
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren