Bamberg

Walter Bohn bleibt Vorsitzender der Funkamateure Bamberg

Neuwahlen standen auf dem Programm der Jahresversammlung der Funkamateure Bamberg in Kemmern. Nach der Begrüßung durch den Ortsverbandsvorsitzenden Walter B...
Artikel drucken Artikel einbetten
Neuwahlen standen auf dem Programm der Jahresversammlung der Funkamateure Bamberg in Kemmern.
Nach der Begrüßung durch den Ortsverbandsvorsitzenden Walter Bohn nannte dieser im Jahresbericht einige Höhepunkte wie zum Beispiel der Fieldday im Mai, die Radeltour, die Teilnahme am 65. Jubiläum des OV Coburg und die Distriktsversammlung Franken im Oktober in Forchheim.
Walter Bohn nannte einige bevorstehende Ereignisse für 2017 wie den Fieldday vom 25. Mai bis zum 28. Mai auf dem Gelände der Wasserwacht in Strullendorf, das Funkertreffen der Damen in Ebermannstadt, das Notfunktreffen in Ansbach oder eine Radtour.
Laut Mitgliederstatistik (Stand 31. Dezember 2016) hat der Ortsverband Bamberg 103 Mitglieder - davon zehn weibliche und 93 männliche lizensierte Funkamateure.


Zusammenarbeit enttäuscht

Der stellvertretende Vorsitzende Wolfram Winkler, welcher auch Notfunkbeauftragter ist, war sehr enttäuscht über die Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk (THW) Bamberg, obwohl es einen Kooperationsvertrag zwischen dem Deutschen Amateur-Radio-Club (Darc) und dem THW gibt. Er übergab den Posten als Notfunkbeauftragter an Werner Ehrlich.


Ehrungen langjähriger Mitglieder

Es folgten die Ehrungen mit Verleihung der silbernen Ehrennadel und Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft im Darc: Bernd Schubert, Barbara Grasser, Holger Klecha, Marcus Petermann und Vera Mainardy. Die nicht anwesenden Funkfreunde Mattias Klauda, Edith Reichert, Heiner Hoffmann-Meißner, Volker Phillippent und Horst Weigelt erhalten ihre Auszeichnungen beim Fieldday in Strullendorf. Für 40 Jahre und mit goldener Nadel wurden geehrt: Alfred Schloegel sowie Sigmar Wittek.
Ein besonderer Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft im Darc für Werner Miller. Walter Bohn dankte allen Geehrten für ihren Einsatz und Treue zum Amateurfunk.
Eine Spende vom OV Bamberg an die Amateurfunkstation Schneeberg zum Unterhalt des Relais wurde beschlossen. Als Wahlausschuss wurden Joachim und Wilfried Zapf gewählt. Walter Bohn wurde zum Vorsitzenden und Wolfram Winkler zu seinem Stellvertreter wiedergewählt. Hermann Rindchen

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren