Altenkunstadt

Wahlen verliefen reibungslos

Baiersdorf — Ein glanzvolles Jubiläum war das herausragende Ereignis im vergangenen Jahr bei der Freiwilligen Feuerwehr von Baiersdorf. Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurden...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kurt Larisch (Zweiter von links) als Schatzmeister, sowie Sebastian Firnschild und Florian Kunzelmann wurden für das Amt des Kommandanten und seines Stellvertreters (Vierter und Fünfter von links) neu in die Führungsverantwortung aufgenommen. Unser Bild zeigt sie mit Erstem Bürgermeister Robert Hümmer, 2. Vorsitzendem Michael Mahr, dem langjährigen Kommandanten Baptist Fischer, Vorsitzendem Alexander Fischer, Kreisbrandmeister Thilo Kraus und dem Kommandanten Marco Weidner; letztere beiden v...
Kurt Larisch (Zweiter von links) als Schatzmeister, sowie Sebastian Firnschild und Florian Kunzelmann wurden für das Amt des Kommandanten und seines Stellvertreters (Vierter und Fünfter von links) neu in die Führungsverantwortung aufgenommen. Unser Bild zeigt sie mit Erstem Bürgermeister Robert Hümmer, 2. Vorsitzendem Michael Mahr, dem langjährigen Kommandanten Baptist Fischer, Vorsitzendem Alexander Fischer, Kreisbrandmeister Thilo Kraus und dem Kommandanten Marco Weidner; letztere beiden von der Stützpunktwehr in Altenkunstadt (von links) Foto: Dieter Radziej
Baiersdorf — Ein glanzvolles Jubiläum war das herausragende Ereignis im vergangenen Jahr bei der Freiwilligen Feuerwehr von Baiersdorf. Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurden diesmal auch wichtige Weichenstellungen für die weitere Zukunft der Wehr vorgenommen.
Im Feuerwehrgerätehaus eröffnete Vorsitzender Alexander Fischer die Jahreshauptversammlung und begrüßte alle Mitglieder und Ehrengäste recht herzlich. Zugleich verband er damit seine guten Wünsche für das neue Jahr; vor Eintritt in die Tagesordnung erhoben sich die Feuerwehrkameraden von ihren Plätzen und widmeten den Verstorbenen ein ehrendes Gedenken.
Vorsitzender Fischer konnte bei seinem Rechenschaftsbericht dann auf ein ereignisreiches Vereinsjahr verweisen und erwähnte den Besuch von Feuerwehrfesten, die Floriansmesse, das Johannisfeuer, eine Winterwanderung, das Wintersonnwendfeuer, den Vereinsausflug und die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession. Der Höhepunkt des vergangenen Vereinsjahres war jedoch das 125. Jubiläum der Wehr, wobei Vorsitzender Alexander Fischer nochmals kurz die Planungen, Vorbereitungen und das Fest selbst, unter der Schirmherrschaft von Landrat Christian Meißner, erwähnte.
Als Schriftführer Michael Mahr das Protokoll der letzten Hauptversammlung verlesen hatte, erstattete Schatzmeister Frank Novotny seinen Kassenbericht, wobei er zugleich ankündigte, dass er dieses Amt nach zehn Jahren abgeben werde. Edwin Jungkunz, der mit Christian Gampert die Revision vorgenommen hatte, bestätigte dem scheidenden Finanzchef eine tadellose Buchführung.

13 neue Mitglieder

Der kommissarische Kommandant Baptist Fischer konnte aufzeigen, dass der aktive Dienst in geordneten Bahnen verlaufen ist. Als besonders erfreulich wertete es Kommandant Baptist Fischer am Ende seiner nochmaligen Amtszeit, dass er zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden Alexander Fischer auch gleich dreizehn Neuzugänge für die Feuerwehrgemeinschaft in Baiersdorf verpflichten konnte.
Die Grüße der Gemeinde und des Gemeinderates von Altenkunstadt zum neuen Feuerwehrjahr überbrachte Erster Bürgermeister Robert Hümmer.

Gute Arbeit gewürdigt

Der zuständige Kreisbrandmeister Thilo Kraus bestätigte der Baiersdorfer Wehr, dass auch im vergangenen Jahr eine gute Arbeit geleistet wurde. Der Kommandant der Stützpunktwehr von Altenkunstadt, Marco Weidner, sprach ebenfalls von einer guten Zusammenarbeit und wünschte allen Verantwortlichen und Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr von Baiersdorf weiterhin viel Glück und Schaffenskraft. Bei den Wahlen erhielten, getragen von einem überzeugenden Vertrauensbeweis, Sebastian Firnschild (Feuerwehrkommandant), Florian Kunzelmann (stellvertretender Kommandant) und Kurt Larisch (Hauptkassier) das Vertrauen der Mitglieder. Erleichtert über den reibungslosen Ablauf und die Übertragung von neuen Aufgaben zeigte sich Bürgermeister Robert Hümmer, denn der Feuerschutz sei von besonderer Wichtigkeit. Danach beschloss Vorsitzender Alexander Fischer mit dem Leitspruch: "Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr" ein rundherum gelungenes Feuerwehrjahr. Dieter Radziej





Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren