Forchheim

Wagner hat sich etabliert

Die besten Schwimmer Deutschlands trafen sich in Berlin zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Austragungsort war die Schwimm- und Sprunghalle im Europa...
Artikel drucken Artikel einbetten
Annalena Wagner vom SSV Forchheim (r.) schwamm bei der "Deutschen" über 200 Meter Rücken auf den dritten Platz ihrer Jahrgangswertung.  Foto: privat
Annalena Wagner vom SSV Forchheim (r.) schwamm bei der "Deutschen" über 200 Meter Rücken auf den dritten Platz ihrer Jahrgangswertung. Foto: privat
Die besten Schwimmer Deutschlands trafen sich in Berlin zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Austragungsort war die Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark der Bundeshauptstadt. Bereits zum zweiten Mal nach 2015 war auch Annalena Wagner (Jahrgang 2002) vom SSV Forchheim mit am Start. Durch herausragende Leistungen hatte sich das Talent für diesen Saisonhöhepunkt qualifizieren können und war für gleich acht Wettkämpfe gemeldet. Mit zwei Finalteilnahmen, sehr guten Platzierungen und neuen persönlichen Bestzeiten präsentierte sich Wagner in absoluter Topform.


Brilliert über 200 Meter Rücken

Ihre beste Leistung zeigte die 13-Jährigen über 200 Meter Rücken. Im Finale schwamm sie mit 2:22,66 Minuten auf das Treppchen und wurde drittbeste deutsche Rückenschwimmerin ihres Jahrgangs. Ebenfalls mit einer Bestzeit im Vorlauf und nochmaliger Steigerung im Finale absolvierte sie die 100-Meter-Rückenstrecke. Mit 1:05,15 Minuten wurde sie hierbei im Finale Vierte und verpasste den dritten Platz nur denkbar knapp um 0,1 Sekunden. Auf beiden Rückenstrecken stellt sie zudem einen neuen SSV-Vereinsrekord auf.
Auf den Freistilstrecken folgten ebenfalls gute Platzierungen. Über 800 Meter Freistil erreichte sie mit einer Zeit von 9:33,61 Minuten den fünften Platz und stellte auch hier den neuen Vereinsrekord auf. Platzierungen im Mittelfeld erlangte Wagner zudem über 50 und 100 Meter Freistil.
Das Trainerteam aus Karsten Schmidt (SSV Forchheim) und Roland Böller (SG Mittelfranken) zeigte sich nach den vier Wettkampftagen überaus zufrieden. Wagners Erfolge zeigen, dass sich angesichts der guten Grundausbildung im SSV auch Ausnahmetalente optimal entwickeln können. So nahmen in Berlin auch drei ehemalige SSV-Jugendschwimmer Lisa Mursak (SG Bamberg), Jonas Mursak (SG Mittelfranken) sowie Philomena Krauss (SC Magdeburg) teil. ml

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren