Kronach

Vorträge zu "Kronach leuchtet"

Wie funktioniert ein Laser? Welche Lampe ist an welchem Platz geeignet? Warum fühle ich mich hier wohl, warum will ich hier verweilen, was steckt außer Lich...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wie funktioniert ein Laser? Welche Lampe ist an welchem Platz geeignet? Warum fühle ich mich hier wohl, warum will ich hier verweilen, was steckt außer Licht in einem Laser? Fragen über Fragen. Für diese und weitere gibt es Antworten bei "Kronach leuchtet". Zum ersten Mal finden Vorträge im Rahmen der "Lichtakademie" statt. Sie liefern Grundwissen, geben Impulse und regen Ideen an. Vortragsort ist das katholische Gemeindezentrum am Melchior-Otto-Platz 8. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr. Die Dauer beträgt circa 30 Minuten. Über eine Voranmeldung unter akademie@kronachleuchtet.com freut sich das Organisationsteam.
Am Freitag, 29. April, startet die "Lichtakademie" mit "Licht gestaltet". In privaten und öffentlichen Bereichen bieten neue Möglichkeiten mit Licht zu gestalten den perfekten Rahmen für vielfältige Gelegenheiten" von Prof. Thomas Römhild, Hochschule Wismar.


"Idealer Einstieg"

Dienstag, 3. Mai, heißt es dann: "Bei Licht gesehen. Beleuchtungskonzepte mit Beleuchtungsprobe" für alle, die mehr über die richtige Beleuchtung erfahren wollen. Der ideale Einstieg für Planer, Inneneinrichter, Gartenbauer, usw.
Am Mittwoch, 4. Mai, können Teilnehmer auf Reisen gehen und "Die Geschichte des Lichts" in Lichtgeschwindigkeit erfahren. Professor Werner Köhler, Universität Bayreuth, erklärt die Grundlagen des Lichts. Professor Markus Lippitz, Universität Bayreuth, erklärt "Gewusst wie, so funktioniert ein Laser" am 5. Mai.
Für alle Kommunalpolitiker, Stadtplaner, Architekten und Anwohner von Straßenbaumaßnahmen ein Muss: der Vortrag "Stadtbeleuchtung der Zukunft" von Dipl.- Ing. Michael Müller, Hochschule Coburg. Abschließen wird die Vortragsreihe Mathias Schmögner mit seinem Beitrag "Himmelsbetrachtungen und Licht". Für alle Hobbyfotografen bietet Fotograf Ulf Kraus einen Vortrag über Grundlagen der nächtlichen Fotografie am 2. Mai an. Anmeldung unter kontakt@fotodoelling.de. Der Ort und die Uhrzeit wird dann entsprechend bekanntgegeben. red


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren