Kunreuth

Vorstand wird wiedergewählt

Weingarts/Kunreuth — Bei der Hauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Weingarts/Kunreuth ist der bisherige Vorstand einstimmig wiedergewählt worden. Dies berichtet der Verband in ein...
Artikel drucken Artikel einbetten
Weingarts/Kunreuth — Bei der Hauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Weingarts/Kunreuth ist der bisherige Vorstand einstimmig wiedergewählt worden. Dies berichtet der Verband in einer Pressemitteilung.
Ortsvorsitzender Edwin Rank ging in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten des Ortsverbandes im abgelaufenen Jahr ein, das zweifellos von der Kommunal- und Europawahl geprägt war. Mit der Wahl von vier Gemeinderatsmitgliedern und dem Bürgermeister hätten die Kandidaten der Liste CSU/Bürgerblock überaus erfolgreich abgeschnitten. Darüber hinaus seien auch die weiteren Veranstaltungen des Ortsverbandes wie das Bockbierfestla, das traditionelle Schafkopfturnier im Sportheim und der Dämmerschoppen am Dreikönigsfeiertag gut besucht gewesen. Somit zeigte sich auch Walter Weiß in seinem Kassenbericht mit der finanziellen Lage des Ortverbandes zufrieden, und der Vorstand wurde entlastet.
Bei den anschließenden Neuwahlen wurden neben dem Vorsitzenden Edwin Rank auch dessen Stellvertreter Michaela Engelhardt und Georg Hötzelein sowie Schriftführerin Vroni Kaul einstimmig wiedergewählt. Als Kassenprüfer fungieren zukünftig Hans Schmitt und Marcus Fischer. Neuer Schatzmeister wurde Georg Hötzelein.
Zum Schluss informierte Bürgermeister Konrad Ochs (CSU/Bürgerblock) die Mitglieder noch über die für das kommende Jahr geplanten Maßnahmen der Gemeinde. Hervorzuheben sind laut Ochs dabei der Ausbau des Kindergartens, die rasche Umsetzung des Hochwasserschutzes und der Breitbandausbau in den Gemeindeteilen, die Verbesserung der Verkehrssituation entlang der Staatsstraße 2236 sowie der geplante Umbau des Feuerwehrhauses in Weingarts. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren