Heiligenstadt

Von der Intergenerationalität in ländlichen Räumen

Das weit verbreitete Bild vom Sozialleben in ländlichen Räumen ist geprägt von Vorstellungen des gemein-schaftlichen Miteinanders, der Hilfsbereitschaft und...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das weit verbreitete Bild vom Sozialleben in ländlichen Räumen ist geprägt von Vorstellungen des gemein-schaftlichen Miteinanders, der Hilfsbereitschaft und Gegenseitigkeit. Dieses Bild wird der Vielfalt und Differenziertheit des heutigen individualisierten (und urbanisierten) Soziallebens auf dem Land jedoch kaum mehr gerecht. Menschen in verschiedensten Lebensformen und Lebensphasen verfolgen gänzlich unterschiedliche Konzepte der alltäglichen Lebensführung. Diese wird vielerorts und für alle Generationen zu einer Herausforderung. Nämlich unter anderem dann, wenn keine Kinderbetreuung vor Ort realisiert werden kann, Busverbindungen reduziert werden oder der letzte Supermarkt vor Ort schließt. Hierbei zeigt sich mehr und mehr, dass ein gelungenes soziales Miteinander aller Generationen ein wichtiger Standortfaktor für die Zukunft ländlicher Räume ist. Der Frage, wie solche Angebote vor Ort aussehen und aufgebaut werden können, widmen sich Experten aus Politik, Planung, Zivilgesellschaft und Verwaltung bei den 29. Heiligenstadter Gesprächen am Freitag, 18. November.
Zu Gast sind unter anderem Josef Miller, Staatsminister a. D. sowie Leiter des Sachausschusses "Land" des Diözesanrates Bistum Augsburg, Michael John, langjähriger Geschäftsführer des Basis-Instituts für Soziale Planung, Beratung & Gestaltung GmbH in Bamberg, und Hilde-gard Schooß, Gründerin der Mehrgenerationenhaus-Idee.
Organisiert werden die Heiligenstadter Gespräche vom Institut für Entwicklungsforschung im Ländlichen Raum Ober- und Mittelfrankens e. V. und finden im Haus des Bürgers (Oertelscheune), Am Marktplatz, statt. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung in der Geschäftsstelle des Instituts (E-Mail: renate.reichert@bezirk-oberfranken.de) wird gebeten. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren