Laden...
Bamberg

Vom Kochlöffel aufs Podium

Konzert  Der Bamberger Schlagzeuger Felix Uttenreuther gibt am 16. Oktober im Spiegelsaal der Harmonie sein Debüt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Felix Uttenreuther freut sich schon auf sein Debütkonzert. Foto: Jakob Neundorfer
Felix Uttenreuther freut sich schon auf sein Debütkonzert. Foto: Jakob Neundorfer
Bamberg — Der Bamberger Richard-Wagner-Verband vergibt jährlich ein Bayreuth-Stipendium, das nicht nur Sänger, sondern auch Schlagzeuger oder Bühnenbildner erhalten können. In diesem Jahr wurde der junge Bamberger Percussionist Felix Uttenreuther ausgewählt, der am Freitag, 16. Oktober, 19 Uhr, im Spiegelsaal der Harmonie die Vielfalt der zeitgenössischen Schlagzeugmusik in einem Konzert dem Publikum darbieten wird.
Felix Uttenreuther stammt aus einer alten Bamberger Familie. Sein Großvater ist der noch heute bei der älteren Generation bekannte Stadtkämmerer Eduard Uttenreuther. Doch auch das musikalische Erbe ist nicht unerheblich, alle Familienmitglieder spielen ein Instrument, seine Mutter ist Klavierlehrerin an der Städtischen Musikschule.
Der kleine Felix fing bereits im Kindergartenalter an, in der Küche mit Kochlöffeln und Töpfen sein Instrumentarium zu bauen, und bekam mit sechs Jahren seinen ersten Schlagzeugunterricht an der Städtischen Musikschule Bamberg. Als Mitglied der Förderklasse gewann Felix Uttenreuther bei "Jugend musiziert" einen Bundespreis und 2011 den Neupert-Wettbewerb. Nach dem Abitur am musischen E.T.A.-Hofmann-Gymnasium stand sein Berufsziel fest, Musiker für klassisches Schlagzeug zu werden. So studierte er an der Hochschule für Musik in Nürnberg klassisches Schlagzeug und hat in diesem Sommer sein Studium als ausgebildeter Instrumentallehrer mit dem Bachelor erfolgreich abgeschlossen. Daneben ist Felix Uttenreuther seit 2011 festes Mitglied im Marimba Festiva Quartett Bamberg und hat mit Sarah Rempe eine versierte Duopartnerin. Beide werden am 22. November im Dientzenhofersaal der Städtischen Musikschule Bamberg auftreten.
Orchestererfahrung holte sich der junge Musiker während seines Praktikums in der Spielzeit 2014/15 bei den Nürnberger Symphonikern. Und durch das Richard-Wagner-Stipendium werden seine solistischen Erfahrungen gefördert, indem er für das große Bayreuther Stipendiatenkonzert im August unter 240 Bewerbungen ausgewählt und kurz darauf nach München zu einem Konzert eingeladen wurde. In Bamberg nun wird Felix Uttenreuther sich in seinem ersten Soloabend vorstellen und hat dafür ein spannendes Programm zusammengestellt.
War das Schlaginstrumentarium noch im 19. Jahrhundert weitgehend auf Pauken und Triangel beschränkt, ist heute eine ungeheure Vielfalt verschiedenster Klangerzeuger im Einsatz. Längst treten Schlagzeuger solistisch auf und interpretieren Werke von internationalen zeitgenössischen Komponisten, wie das von Felix Uttenreuther ausgewählte Programm für sein Konzert am 16. Oktober zeigt. Schüler aus dem Leistungskurs von Johannes Klehr vom Kaiser-Heinrich-Gymnasium werden die Percussionsinstrumente wie Marimba, Vibraphon und Drums Set vorstellen, über die Komponisten Bruno Mantovani, Sommerfeldt, Séjourné, Iannis Xenakis, Javier Álvarez und Nebojša Jovan Živkovic und ihre Werke sprechen und das Konzert moderieren.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. red






Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren