Schney

Viertägiges Zeltlager traf voll ins Schwarze

Artikel drucken Artikel einbetten
Treffpunkt Lagerfeuer: Vier Tage dauerte das Zeltlager der Schneyer Schützenjugend.  Foto: Klaus Gagel
Treffpunkt Lagerfeuer: Vier Tage dauerte das Zeltlager der Schneyer Schützenjugend. Foto: Klaus Gagel
Schney — Vier Tage dauerte das Zeltlager, zu dem die Zimmerstutzengesellschaft Schney ihren Nachwuchs eingeladen hatte. Auch drei Gastschützen aus Fürth nahmen daran teil.


Im Banzer Klettergarten

Für alle Teilnehmer war es eine willkommene Bereicherung des Ferienprogramms. Die beiden Jugendleiter des Vereins, Anna Kuchlbauer und Luis Gehrlicher, hatten sich ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen.
Da wurde der Klettergarten bei Klosters Banz besucht, man maß die Treffsicherheit beim Bogenschießen und beim Fußballspiel auf dem Sportplatz des FC Schney und veranstaltete eine Schnitzeljagd durch den Lichtenfelser Stadtteil. Für die Verpflegung war bestens gesorgt. Dabei durften natürlich auch das Stockbrot und Würstchen am abendlichen Lagerfeuer nicht fehlen. Vor der abschließenden Olympiade gab es noch ein gemeinsames Spanferkelessen mit den Eltern. kag
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren