Herzogenaurach

Vier junge Musikerinnen spielten flotte Weisen

Beim vorletzten Tag des Lebendigen Adventskalenders kamen vier junge Musikerinnen durch die knarrende Tür. Der Aufritt des Saxophonquartetts "Goldklang" mit Daniela Seeberger, Eva ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die vier Mädels von "Goldklang" sorgten musikalisch für Stimmung. Foto: Richard Sänger
Die vier Mädels von "Goldklang" sorgten musikalisch für Stimmung. Foto: Richard Sänger
Beim vorletzten Tag des Lebendigen Adventskalenders kamen vier junge Musikerinnen durch die knarrende Tür.
Der Aufritt des Saxophonquartetts "Goldklang" mit Daniela Seeberger, Eva Graf, Stefanie Klößinger und Paula Corcosa war aber keineswegs knarrend, sondern sie sorgten mit gekonnten Instrumentalstücken für glanzvolle Abwechslung.
Die vier jungen Musikerinnen sind in der Blasmusikszene keine Unbekannten, sondern spielen ihre Instrumente mit Leidenschaft und Gefühl. So präsentierten sie moderne und ins Ohr gehende Weisen.
Am heutigen Mittwoch, dem Heiligen Abend, öffnet sich bereits um 12 Uhr das Türchen zum letzten Mal. Zu weihnachtlichen Weisen wird auch das Herzogenauracher Christkind nochmal auf der Bühne erscheinen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren