Sonnefeld

Viele Höhepunkte im Jahr

Das Jungzüchterfest am Himmelfahrtstag (4. Mai), die Teilnahme am Pfingst-Kreisjugendzeltlager in Bad Rodach (14. bis 16. Mai) und die Kreisjugendschau Gefl...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit sechs Jahren ist Angelina Gruse (Bildmitte) jüngste Pokalgewinnerin im KTZV Sonnefeld. Sie wird flankiert von weiteren erfolgreichen Züchtern der Ausstellungssaison 2015 sowie Vorsitzendem Jörg Faber (Dritter von rechts) und Jugendwart Matthias Faber (links). Foto: Oelzner
Mit sechs Jahren ist Angelina Gruse (Bildmitte) jüngste Pokalgewinnerin im KTZV Sonnefeld. Sie wird flankiert von weiteren erfolgreichen Züchtern der Ausstellungssaison 2015 sowie Vorsitzendem Jörg Faber (Dritter von rechts) und Jugendwart Matthias Faber (links). Foto: Oelzner
Das Jungzüchterfest am Himmelfahrtstag (4. Mai), die Teilnahme am Pfingst-Kreisjugendzeltlager in Bad Rodach (14. bis 16. Mai) und die Kreisjugendschau Geflügel im benachbarten Frohnlach (5. bis 6. November) stehen für die Jugendgruppe des Kleintierzuchtvereins Sonnefeld als Höhepunkte im Kalender. Jugendleiter Mathias Faber und Vorsitzender Jörg Faber freuen sich über 17 Nachwuchszüchter. 2015, das 140. Jahr in der Geschichte der traditionsreichen Gemeinschaft, lobte der Vorsitzende bei der Hauptversammlung als sehr erfolgreich. Bei heimischen Ausstellungsterminen, Sonderschauen, Landes- und Bundesebene hätten Spitzentiere aus Sonnefeld beachtliche Wertungspreise und Meistertitel ins Coburger Land geholt.
Seit 14 Jahrzehnten heißen die Aufgaben Pflege und Zucht von Großgeflügel, Kaninchen und Hühnern. Artgerechte Tierhaltung und natürliche Fütterung seien die Grundvoraussetzungen. Auch die Geselligkeit sei bei den 90 Senioren und 16 Jungzüchtern zu ihrem Recht gekommen, sagte Jörg Faber.
Im Wettbewerb um den Vereinsmeistertitel schnitten unter den jugendlichen Taubenzüchtern Niklas Schneider (Deutsche Modeneser), Marie und Nina Faber (beide Altenburger) punktgleich mit 380 Punkten ab.
Sechs Wertungen "vorzüglich" als höchste Auszeichnung und 17 "hervorragend" brachten sieben ausstellende Taubenzüchter nach Auswertung durch Zuchtwart Waltet Denk mit in die heimischen Schläge. 572 Punkte sicherte sich Walter Denk mit Fränkischen Trommeltauben weiß den Vereinsmeistertitel vor Matthias Kanja, der für schwarze Mittelhäuser 569 Punkte erreichte. Die selben Spitzenzüchter erreichten deutsche Meistertitel. In Sonnefelder Schlägen stehen zehn Taubenrassen sowie verschiedene Farbschläge.


72 Tiere vorgestellt

Nicht nur die 68. Schau der Gruppe Sonnefeld und Umgebung in Trübenbach, sondern auch die Bayerische Landesgeflügelschau in Kulmbach und die Hauptsonderschau in Großlangheim listete Martin Redwitz als Zuchtwart Großgeflügel als Saisonhöhepunkte auf. Zum Vereinsmeister qualifizierte sich Klaus Vohburger mit seinen Wyandotten silber-schwarz und 581,5 Punkten. 72 Tiere hat er im Saisonverlauf den Richtern zur Bewertung vorgestellt. Die Vielfalt gezüchteter Kaninchen reicht nach einer Auswertung von Zuchtwart Roland Desens von Holländer über Farbenzwerg und Hermelin bis Rex und Alaska. Den Pokal als Vereinsmeister Jugend nahm Hannes Karel (387,5 Punkte) vor der Zuchtgemeinschaft Gruse (385,5) in Empfang. Martin Vohburger hat in den Zuchtbüchern 304 Kaninchen aus elf Rassen oder Farbschlägen registriert. Klaus Oelzner
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren