Lichtenfels

Viel Licht und viel Ton in der Halle

Veranstaltung  Viel Andrang bei der Party-Nacht in der Lichtenfelser Stadthalle.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neben der Feuer- und Lasershow konnte sich auch die Sängerin sehen lassen. Fotos: Gerda Völk
Neben der Feuer- und Lasershow konnte sich auch die Sängerin sehen lassen. Fotos: Gerda Völk
+2 Bilder
von unserer Mitarbeiterin Gerda Völk

Lichtenfels — Endlich wieder Party. Das mögen sich viele junge Leute gedacht haben, die am Samstagabend ausgesprochen zahlreich in die Lichtenfelser Stadthalle strömten. "Projekt X" hieß der Event und wie der Zusatz 4.0 verriet, war es nicht die erste Veranstaltung dieser Art. An der Stelle, wo noch vor wenigen Tagen die Tänzerinnen und Tänzer des klassischen Russischen Balletts im Schwanensee über die Bühne schwebten, stand diesmal eine beachtliche Ton- und Lichtanlage. Das Herzstück der Party.
Die von den Machern versprochene "frisch aufpolierte Mega-Location" suchte man allerdings vergeblich. Die Lichtenfelser Stadthalle steht nun mal nicht im Ruf, besonders attraktiv zu sein. Doch dies schien kaum jemanden zu stören. Spaß haben und neue Kontakte knüpfen, dafür sind Luisa Götz und Blair Dressel extra aus Coburg nach Lichtenfels gekommen. Mit ihnen auch viele aus ihrer Klasse, und wie die beiden jungen Frauen verrieten, nicht das erste Mal.
Und wie gefällt es ihnen? "Bombe", fasst es Luisa mit einem Wort zusammen. "Besser als eine Session", findet Isabella Böhmer aus Michelau. Außerdem sei deutlich mehr los als auf den Veranstaltungen der Q12, ergänzt ihre Freundin Rebecca Lang aus Lichtenfels. Bislang haben sie noch keine Veranstaltung ausgelassen. Es ist ihre vierte "Projekt-X"-Party.
Um 23 Uhr, vier Stunden vor dem offiziellen Schluss, steht vor dem Eingang zur Stadthalle noch eine Riesenschlange, die erstmal an der Security vorbei muss. Die jungen Partybesucher kommen aus der näheren und weiteren Umgebung, wie die Nummernschilder der Fahrzeuge verraten. Viele haben sich dem Anlass entsprechend schön gemacht. In der Stadthalle stehen die Besucher dicht gedrängt um die Bühne. Die Feuer- und Lasershow kann sich durchaus sehen lassen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren