LKR Haßberge

VfR Hermannsberg will Serie ausbauen

Kreis Haßberge — Im spannenden Dreikampf an der Spitze der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 hat nur Zweiter VfR Hermannsberg-Breitbrunn diesmal Heimvorteil. Spitzenreiter TSV Kirc...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreis Haßberge — Im spannenden Dreikampf an der Spitze der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 hat nur Zweiter VfR Hermannsberg-Breitbrunn diesmal Heimvorteil. Spitzenreiter TSV Kirchaich (in Ebelsbach) und Dritter SC Geusfeld (beim SC Lußberg-Rudendorf) sind auswärts auf dem Prüfstand.
Sieben Wochen wartet der FC Knetzgau nun auf seinen dritten Saisonerfolg und will deshalb bei der SG Eltmann II unbedingt als Sieger vom Platz gehen. Weil das Schlusslicht seit seinem Aufstieg allerdings noch gar keinen Sieg holte, müssen sich die Gäste auf eine harte Auseinandersetzung gefasst machen. - Seit Anfang September läuft nun bereits die Negativ-Serie des einstigen Spitzenreiters TSV Prappach, der in den letzten fünf Partien nur magere vier Punkte einfuhr. Selbst das Heimspiel gegen den vermeintlich krassen Außenseiter TSV Wülflingen ist keine Garantie für die Kehrtwende. - Mit Spitzenreiter TSV Kirchaich bekommen es die Spieler des SV Ebelsbach zu tun, die bislang hinter ihren Möglichkeiten zurückgeblieben sind. Immerhin ist die Mannschaft von Trainer Norbert Hiller zu Hause noch ungeschlagen und will der auswärtsstarken Steigerwäldern so lange wie möglich Paroli bieten. - Um sich in die "Nichtab-stiegsregion" zu bringen, will der SC Lußberg-Rudendorf allmählich anfangen, Punkte einzufahren - vor allem zu Hause. Gegner SC Geusfeld darf sich, um den Kontakt an die Spitze nicht aus den Augen zu verlieren, jedoch keinen Ausrutscher erlauben. - Der VfR Hermannsberg-Breitbrunn hofft darauf, die Siegesserie weiter auszubauen. Gegner SV Fatschenbrunn wäre angesichts der Heimstärke des Aufsteigers mit einem Teilerfolg sicher einverstanden. - "Alle guten Dinge sind sechs" heißt es beim FC Augsfeld, der im sechsten Anlauf endlich den ersten Heimsieg einfahren möchte. Weil Gegner SG Fürnbach/Dankenfeld nach vier vergeblichen Versuchen auf den ersten Auswärtserfolg hofft, dürfen sich die Zuschauer auf eine packende Begegnung freuen. - Zwei punktgleiche Mittelfeldteams sind unter sich, wenn die Spfr. Steinsfeld den FC 08 Zeil erwarten. Beide haben zuletzt gewonnen, allerdings wussten die Spfr. mit nur einem Heimsieg in fünf Partien vor eigenem Publikum nicht zu überzeugen.

Kreisklasse Schweinfurt 4

Damit er die Spitze weiter im Auge behalten kann, will sich der TV Obertheres gegen den Tabellennachbarn VfB Humprechtshausen keine Blöße geben. - Mit seinem vierten Saisondreier könnte der RSV Buch im Heimspiel gegen auf die DJK Üchtelhausen den Abstand auf vier Punkte vergrößern. - Der Sieg bei der SG Stadtlauringen/Ballingshausen ist für den TV Königsberg nur dann wertvoll, wenn er keine Eintagsfliege war. Auch das zweite Auswärtsspiel in Folge beim SV Rügheim soll deshalb gewonnen werden. -
Nach vier Niederlagen in Folge ist die SG Ermershausen/Schweinshaupten auf den vorletzten Tabellenplatz zurück gefallen. Das Team ist auch beim Tabellenführer FT Schweinfurt II krasser Außenseiter. rn/di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren