Laden...
Lichtenfels

"Verlieren Sie nie den Mut"

Lichtenfels — Zur vorweihnachtlichen Feier des Lichtenfelser Blinden- und Sehbehinderten-Stammtisch begrüßte Stammtischleiter Rainer Hader neben zahlreichen Mitgliedern auch eine R...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wilfried Jahn (Dritter von rechts) wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft beim Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund geehrt. Es gratulierten (von links) der stellvertretende Landrat Helmut Fischer, Stadtpfarrer Roland Neher, BBSB-Bezirksgruppenleiter Manfred Voit, Stammtischleiter Rainer Hader und Zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner.  Foto: Völk
Wilfried Jahn (Dritter von rechts) wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft beim Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund geehrt. Es gratulierten (von links) der stellvertretende Landrat Helmut Fischer, Stadtpfarrer Roland Neher, BBSB-Bezirksgruppenleiter Manfred Voit, Stammtischleiter Rainer Hader und Zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner. Foto: Völk
Lichtenfels — Zur vorweihnachtlichen Feier des Lichtenfelser Blinden- und Sehbehinderten-Stammtisch begrüßte Stammtischleiter Rainer Hader neben zahlreichen Mitgliedern auch eine Reihe von Ehrengästen. In seinem Jahresrückblick ging Hader kurz auf die zurückliegenden Monate ein, "in denen wieder einiges bewegt werden konnte". Man nahm zwei neue Mitglieder auf.
Rainer Hader aus Steinwiesen-Nurn führt den Lichtenfelser Stammtisch seit drei Jahren. Den Mitgliedern gab er als "weihnachtliche Hausaufgabe" mit auf dem Weg, sich einmal Gedanken über ihre Erwartungen für das kommende Jahr zu machen. "Wenn man sich darüber im Klaren ist, dann kann auch 2015 wieder lebendig gemeistert werden."
Auch der Nikolaus (Thomas Rauch) ließ das zu Ende gehende Jahr Revue passieren. Ein Vortrag, der sehr für Erheiterung sorgte. "Ob Weihnacht oder Karneval, der Gunda ihre Gedichte passen auf jeden Fall", dichtete der Mann in Rot. Auch diesmal hatte Gunda Müller wieder so einiges in Reimform mitgebracht. Auch Meta Hofmann erfreute mit einem Gedicht.
Der stellvertretende Landrat Helmut Fischer wünschte auch weiterhin ein aktives Stammtischleben. Viel Kraft, um die Höhen und Tiefen des Lebens zu meistern, wünschte Zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner. "Egal was auch kommt, verlieren Sie bei alledem nie ganz den Mut."
Mut machte auch die Weihnachtsgeschichte von Stadtpfarrer Roland Neher. Es kommt nicht auf die großen Dinge an, der Austausch miteinander kann viel wertvoller sein, lautete sein Fazit.
Für seine 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Wilfried Jahn die Ehrenurkunde des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes überreicht. Der nächste Lichtenfelser Stammtisch in der Gaststätte Rauch in Oberwallenstadt findet am Mittwoch, 21. Januar, um 12.30 Uhr statt. Gerda Völk

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren