Kulmbach

Verfolgerduell in Kasendorf

Kulmbach — Der SKC Kasendorf will nach dem 8:0-Triumph in Speichersdorf gleich nachlegen. Die Kegler vom Goldenen Anker erwarten am Samstag auf ihren eigenen Bahnen den SKC Gut Hol...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kulmbach — Der SKC Kasendorf will nach dem 8:0-Triumph in Speichersdorf gleich nachlegen. Die Kegler vom Goldenen Anker erwarten am Samstag auf ihren eigenen Bahnen den SKC Gut Holz SpVgg Weiden II zum Verfolgerduell. Beide Teams haben in der noch jungen Saison je ein Spiel gewonnen und verloren. Die Oberpfälzer bezwangen jüngst zuhause im Derby den SKC Floß mit 6:2.
Ebenfalls mit einer Mannschaft aus der Oberpfalz misst sich der ungeschlagene Spitzenreiter Baur-SV Burgkunstadt. Er reist am Samstag mit breiter Brust zum FEB Amberg II (2.2 Punkte). Die Amberger boten allerdings am vergangenen Wochenende beim Sieg in Eggolsheim eine starke Leistung und schoben Bestleistung an diesem Spieltag.

Herren-Regionalliga

Die in der neuen Regionalliga-Saison noch ungeschlagene Reserve des SKC Kasendorf (3:1 Punkte) kann selbstbewusst und ohne großen Druck nach Kitzingen (2:2 Punkte) fahren. Der KV Lohengrin trifft mit dem SB Versbach auf einen alten Regionalligabekannten, der als Aufsteiger eine durchaus gute Rolle spielt. Die Lohengriner wollen nach der unglücklichen Niederlage in Lahm sofort in die Erfolgsspur zurück.

Herren-Bezirksoberliga

Hat der SKC Fölschnitz noch ein ausgeglichenes Punktekonto, so zieren die noch sieglosen KV Lohengrin II und der SKC Metzdorf das Tabellenende der Herren-Bezirksoberliga. Am Samstag ab 18 Uhr will die Lohengriner "Zweite" im Derby gegen Fölschnitz den ersten Saisonsieg einfahren, nachdem man zuletzt in Warmensteinach trotz guter Leistung wieder leer ausgegangen ist.
Schlusslicht SKC Metzdorf erwartet im "Dreibrunnen" die Schützengilde Bayreuth. Keine leichte Aufgabe, gehören doch die Bayreuther zum Kreis der Meisterschaftfavoriten.

Herren-Bezirksliga

Nachdem die jüngste Partie des SKC Gallier Condor Kulmbach verlegt werden musste, reisen sie mit 0:2 Punkten nach Bamberg. Auf der Sechs-Bahnenanlage werden die Kulmbacher alles in die Waagschale werfen müssen, um gegen die heimische TSG zu bestehen.

Frauen-Bezirksoberliga

Ein schweres Heimspiel steht für die Damen des ESV Neuenmarkt gegen die 2. Mannschaft des SKK 1926 Helmbrechts an. Die noch sieglosen "Eisenbahnerinnen" können dabei nur positiv überraschen. K.W.






Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren