Bad Staffelstein

Verein im Umbruch

Die sehr erfolgreiche erste Mannschaft befindet sich nach einigen personellen Veränderungen im Umbruch. Betroffen ist davon auch die zweite Mannschaft. In K...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der amtierende Vorstand wurde einstimmig bestätigt (von links): Dagmar Schmidt (Kassier), Heiner Fischer (Zweiter Vorstand), Clemens Grünbeck (Erster Vorstand), Thomas Nossek (Sportwart und Schriftführer) sowie Rico Meierhof (Jugendwart).  Foto: Ludwig Müller
Der amtierende Vorstand wurde einstimmig bestätigt (von links): Dagmar Schmidt (Kassier), Heiner Fischer (Zweiter Vorstand), Clemens Grünbeck (Erster Vorstand), Thomas Nossek (Sportwart und Schriftführer) sowie Rico Meierhof (Jugendwart). Foto: Ludwig Müller
Die sehr erfolgreiche erste Mannschaft befindet sich nach einigen personellen Veränderungen im Umbruch. Betroffen ist davon auch die zweite Mannschaft. In Kürze möchte Grünbeck in einer Spielersitzung ausloten, wie es weitergehen soll. Damen fehlen! An Herren mangelt es nicht. Es wäre insbesondere für die jungen Spieler wie Anne Grünbeck, Hannah Nossek, Simon Giebfried und Johannes Hochwart, die sehr erfolgreich in den Mannschaften zum Einsatz kamen, schade, wenn keine Lösung für alle Interessierten (möglichst mit zwei Mannschaften) gefunden werden könnte.
Mit 69 Mitgliedern ist in Bezug auf das Kostengefüge und das sportliche Angebot eine Untergrenze erreicht. Die Maßnahmen zur Mitgliederstärkung (Forcierung der Jugendarbeit und Angebote für Hobbyspieler) tragen Früchte. Aktuell sind 77 Mitglieder aktiv (bei nur wenigen "Karteileichen"), was sich "in einer deutlich höheren Teilnahme bei den Trainingsabenden zeigt", wie Heiner Fischer (Zweiter Vorstand) ergänzt.


Zusammenarbeit mit MGL

Einen "Zustrom", insbesondere von Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 12 Jahren , erhoffen sich Grünbeck und Jugendwart, aber auch Trainer Rico Meierhof, nachdem sie Badminton in diversen Schulen im Unterricht vorgestellt und Flyer verteilt haben. Diese Aktionen, so ihr Fazit, stießen "auf sehr großes Interesse bei Schülern wie Lehrern". Die mit dem Meranier-Gymnasium Lichtenfels bestehende "SAG" (Sport Arbeitsgemeinschaft) entwickelt sich weiterhin positiv.
Weitere Veranstaltungen für die Jugendlichen , wie die erneute Beteiligung am Pfingstferienprogramm der Stadt, aber auch der Organisation eines bezirksoffenen Lehrgangs für Jugendliche und Erwachsene am 2./3. Juli in der Adam-Riese-Halle unter Leitung des früheren Landestrainers Hansi Niesner stehen bereits jetzt fest und sind Bestandteil dieser "Mitglieder- "Jugendoffensive". Sportwart Thomas Nossek berichtet über zahlreiche Top- und weitere vordere Platzierungen der obengenannten Jugendlichen bei den Ranglistenturnieren des Bezirks und damit verbundene Qualifikationen für die Turniere auf nordbayerischer Ebene. Höhepunkt für die älteren Jugendlichen, aber auch den Verein war der (erste) Sieg bei der Mannschaftsmeisterschaft des Bezirks Oberfranken, der in einer Spielgemeinschaft mit Jahn Forchheim und TS Kronach erkämpft wurde. "Viel Lob des Bezirks", so Nossek, gab es für die Organisation, für die er sich bei den zahlreichen Helfern um Trainer Klaus Marz herzlich bedankte.
Mit Jessica Seiß, hob Meierhof hervor, schickt sich eine U13-Spielerin an, in die Fußstapfen der Älteren zu treten. Kassier Dagmar Schmidt wurde von der Kassenprüferin Brigitte Dippold eine ordnungsmäßige Führung bescheinigt, nachdem Schmidt wieder einmal über ein Minus im Jahresabschluss berichtete. Ludwig Müller

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren