Litzendorf

VdK Litzendorf ehrt treue Mitglieder

Da der VdK-Ortsverband Litzendorf seit November letzten Jahres durch das Ableben seines Ersten Vorsitzenden Jürgen Raab ohne Führungsoberhaupt ist, übernahm...
Artikel drucken Artikel einbetten
Da der VdK-Ortsverband Litzendorf seit November letzten Jahres durch das Ableben seines Ersten Vorsitzenden Jürgen Raab ohne Führungsoberhaupt ist, übernahmen die Vorstandsmitglieder die Durchführung der Jahreshauptversammlung.
Die Vertreterin der Frauen, Gertrud Raab, begrüßte die 99 anwesenden Mitglieder und Gäste und entbot einen besonderen Gruß dem Ersten Bürgermeister Wolfgang Möhrlein (CSU), dem 1. stellvertretenden VdK-Kreisverbandsvorsitzenden Volker Ehrenberg sowie dem Ehrenmitglied Christa Hummel.
Zum Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015 und dem Kassenbericht gab es seitens der Mitglieder keine Einwände. Der Ortsverband steht auf soliden finanziellen Füßen.
In seinem Referat ging Volker Ehrenberg auf die den VdK bewegenden derzeitigen sozialpolitischen Themen, unter anderen den Pflegenotstand, das neue Pflegegesetz, die ab 2017 geltenden neuen Pflegestufen und die Barrierefreiheit, ein. Bei all diesen Themen herrsche noch großer Handlungsbedarf. Die allgemein steigenden Mitgliederzahlen seien jedoch sehr erfreulich, denn mit jedem neuen Mitglied wachse auch die Schlagkraft des VdK, da es immer schwieriger werde, die sozialen Probleme zu bewältigen.
Geehrt wurden zehn Mitglieder für zehnjährige Mitgliedschaft, für 25 Jahre Margite Beschorner, Georg Handwerger, Harald Henschke, Rainer Richter und Heinz Rosenzweig, für 30 Jahre Ottilie Ostarek, für 40 Jahre Bernd Klerner und für 50 Jahre Anna Stöcklein. Gisela Pager und Rudi Binner wurden für zehn Jahre und Christa Hummel für 30 Jahre Mitarbeit im Vorstand ausgezeichnet. Allen anwesenden Jubilaren wurde neben der Urkunde und der Ehrennadel auch ein Präsent des Ortsverbands überreicht. D.Sch.


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren