Bamberg

VG Bamberg will in Schwabing die Erfolgsserie weiter ausbauen

Am Samstag um 19 Uhr treffen die Damen der VG Bamberg in der Volleyball-Regionalliga auswärts auf die Hirsche des FTM Schwabing. Ziel der volley.ballerinas ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Samstag um 19 Uhr treffen die Damen der VG Bamberg in der Volleyball-Regionalliga auswärts auf die Hirsche des FTM Schwabing. Ziel der volley.ballerinas ist ganz klar der vierte Erfolg im vierten Spiel der Rückrunde.
Die Gastgeberinnen aus dem Münchner Norden befinden sich aktuell mit gerade einmal drei Siegen aus zwölf Spielen auf Platz 9 der Tabelle und belegen somit einen direkten Abstiegsplatz. Den letzten Punktgewinn verzeichnete die Mannschaft des FTM Schwabing dabei vor ziemlich genau zwei Monaten bei ihrem 3:1-Heimsieg gegen den TV Erlangen.
Wer jetzt vielleicht annehmen möchte, dass den volley.ballarinas somit eine einfaches Spiel und drei schnelle Punkte winken, sollte nicht zu voreilig Schlüsse ziehen. Die Münchnerinnen stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen gewinnen, um den Anschluss zu den Nichtabstiegsrängen nicht zu verlieren. Zudem verlief die Vorbereitung der volley.ballarinas auf das Spiel alles andere als optimal: Neben Anna Michel, Britta Lohneiß und Susan Kasten, die weiterhin krankheits- bzw. verletzungsbedingt passen mussten, fehlten unter der Woche wie auch Kasia Trojan und Katharina Schröder aus beruflichen sowie Nicole Werthmann aus familiären Gründen.


Teamgeist und Siegeswille nötig

Aber dass nicht immer alles optimal verläuft, ist für die VG-Damen in dieser Saison nichts Besonderes mehr. Bestes Beispiel dafür ist der 3:2-Erfolg gegen Obergünzburg, als die volley.ballarinas ohne die beiden Stamm-Zuspielerinnen, dafür aber mit viel Teamgeist und Siegeswillen, antraten. Genauso wollen sich die Bambergerinnen auch im Spiel gegen Schwabing präsentieren, um den nächsten Sieg sowie die nächsten Punkte einzufahren und die Siegesserie auszubauen. nr

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren