Niederfüllbach

Unterschied wurde klar aufgezeigt

Fussball-Kreisklasse 1  Die TSG Niederfüllbach II war mit dem 0:6 gegen Spitzenreiter FC Mitwitz noch gut bedient.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch wenn sich die Spieler der TSG Niederfüllbach II bemühten, selbst eigene Akzente zu setzen, der Tabellenführer war sofort zur Stelle und unterband mit Einsatz und Können die Situation. Fotos: Albert Höchstädter
Auch wenn sich die Spieler der TSG Niederfüllbach II bemühten, selbst eigene Akzente zu setzen, der Tabellenführer war sofort zur Stelle und unterband mit Einsatz und Können die Situation. Fotos: Albert Höchstädter
+4 Bilder
Niederfüllbach — Im Aufeinandertreffen des souveränen Spitzenreiters FC Mitwitz II beim Kellerkind TSG Niederfüllbach II blieb eine Überraschung aus. Am Ende siegte der Gast verdient mit 6:0.
Die Mitwitzer Bezirksliga-Reserve ist zur Zeit ein Kandidat auf einen absoluten Spitzenplatz, zumal die Konkurrenz den einen oder andere Punkt verschenkt. Die Niederfüllbacher reserve hingegen wird es schqwer haben, die Klasse zu halten. Dopch die Hoffnung ist bei der TSG, dass die Personaldecke wieder einmal besser wird.


Gäste von Beginn an tonangebend

Von Beginn an ließen die ballsicheren Gäste aus Mitwitz keinerlei Gefahr aufkommen und dominierten die Partie nach Belieben. Obwohl es nur eine Frage der Zeit war, bis sich die fleißigen Gäste für ihre Bemühungen belohnten, mussten diese bis zur 30. Minute warten, ehe Tobias Martin die Führung für Mitwitz erzielte.
Nur acht Minuten später flankte Gästeakteur Reißenweber gefühlvoll auf den Kopf von Schicker, der keine Probleme hatte, zum 0:2 einzunicken. Unmittelbar vor dem Pausentee sorgte Dötschel mit abgefälschten Freistoß für das 0:3 und brachte die hilflosen Hausherren früh auf die Verliererstraße.
Auch in der 2. Halbzeit konnten sich die TSG II kaum gegen den Gästedruck erwehren. Bereits in der 48. Minute ließ Föhrweiser nach Eckball sogar das 0:4 folgen.
Die nie aufgebenden Hausherren hatten in der 57. Minute ihre einzige dicke Chance. Rossberg scheiterte jedoch per Freistoß von der 16-Metergrenze an Gäste-TW Ari.
In der Schlussphase ließen es die Gäste gegen die körperliche abbauende TSG-Mannschaft nochmal krachen. Schicker mit seinem 2. Treffer (79.) und D. Fischer (81.) per Abstauber machten das halbe Dutzend voll.


Stimmen zum Spiel

Michael Falk (Verantwortlicher der TSG II) "Urlaubs- und verletzungsbedingte Ausfälle machen uns derzeit schwer zu schaffen. Trotzdem haben wir mit unserer Mannschaft das Beste herausgeholt. Wir dürfen den Kopf nicht in den Sand stecken und müssen nach vorne schauen. Das Ergebnis hätte aber durchaus noch höher ausfallen können."
Frank Reisenweber (Verantwortlicher FC Mitwitz II) "Anfangs waren wir noch etwas nervös und hätten uns bei einer besseren Chancenverwertung früher auf die Siegerstraße bringen können. Nach der Zwei-Toreführung hatten wir keine Probleme mehr, das Spiel zu dominieren. Ich bin mit unserem Auftritt voll zufrieden, auch wenn wir durchaus noch höher hätten gewinnen können." tsg

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren