Laden...
LKR Haßberge

Unfinden diesmal auf Platz 2

Beim Endkampf des Gaupokals mit Luftdruckwaffen in Oberschleichach siegte Rannungen mit deutlichem Vorsprung. Vorjahressieger Unfinden folgte mit einer Diff...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Endkampf des Gaupokals mit Luftdruckwaffen in Oberschleichach siegte Rannungen mit deutlichem Vorsprung. Vorjahressieger Unfinden folgte mit einer Differenz von fast 40 Punkten. Gochsheim und Sennfeld folgten auf den Plätzen vor Hofheim, das nur mit Pistolenschützen angetreten war.
Der Wettbewerb wurde ausgetragen nach dem Ringe-Teiler-System, bei dem die Differenz der erzielten Ringe zum Maximalergebnis zu dem erreichten Teiler addiert wird. Den besten Schuss mit dem Luftgewehr gab der Schweinfurter Kevin Vogel mit einem 9,0 Teiler ab. Ilse Baumeister aus Unfinden war mit einen 34,6 Teiler beste Schützin. Mit der Luftpistole war der Hofheimer Rainer Just mit einem 39,8 Teiler am erfolgreichsten. In der Serienwertung schoss mit dem Luftgewehr Altmeister Theo Ankenbrand aus Unfinden gute 377 Ringe. Die Siegerehrung wurde von Gauportleiterin Monika Ripperger und Gauschützenmeister Norbert Mahr vorgenommen.
Ergebnisse: 1. Rannungen 347,0 Punkte (134/213,0), 2. Unfinden 384,5 (203/181,5), 3. Gochsheim 432,5 (161/271,5), 4. Sennfeld 504,3 (213/291,3), 5. BSG Schweinfurt 573,8 (261/312,8), 6. Hofheim 594,7 (302/292,7) dk
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren