Wildensorg

U19 der DJK nach 9:0-Kantersieg vorzeitig Meister

Mit einem fulminanten 9:0-Sieg über die SG Kemmern sicherten sich die U19-Fußballer der DJK Don Bosco Bamberg bereits am drittletzten Spieltag die Meistersc...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das erfolgreiche DJK-Team feiert (jeweils v. l., hinten) mit Philipp Bogensberger, Jan Luca Walter, Matthias Gerner, Trainer Jan Scheibe, Ralph Thomann, Elias Arneth, Juri Hebeis, Edi Stolz, Vlad Khazanov, Lukas Fleischmann, Jan Leis, Peter Stöcklein, Leo Schramm; (vorne) Fabio Röhrer, Erich Weber, Roman Goll, Dardan Uka, Lukas Wirth, Julian Igel, Michael Scharrenbach und Betreuer Uli Goll. Foto: rs
Das erfolgreiche DJK-Team feiert (jeweils v. l., hinten) mit Philipp Bogensberger, Jan Luca Walter, Matthias Gerner, Trainer Jan Scheibe, Ralph Thomann, Elias Arneth, Juri Hebeis, Edi Stolz, Vlad Khazanov, Lukas Fleischmann, Jan Leis, Peter Stöcklein, Leo Schramm; (vorne) Fabio Röhrer, Erich Weber, Roman Goll, Dardan Uka, Lukas Wirth, Julian Igel, Michael Scharrenbach und Betreuer Uli Goll. Foto: rs
Mit einem fulminanten 9:0-Sieg über die SG Kemmern sicherten sich die U19-Fußballer der DJK Don Bosco Bamberg bereits am drittletzten Spieltag die Meisterschaft in der Bezirksoberliga. Damit spielt das Aushängeschild des Bayernligisten in der neuen Saison erstmals in der Vereinsgeschichte in der Landesliga.
Dieser Erfolg gelang in überzeugender Art und Weise. Trotz zweier Unentschieden zu Beginn der Saison ließ sich die Mannschaft nicht beirren und zeigte begeisternden Fußball. Insbesondere in den Duellen mit den direkten Konkurrenten zeigte die DJK ihre Qualitäten und gewann diese entscheidenden Spiele deutlich.
Trainer Jan Scheibe und Betreuer Uli Goll leisteten überragende Arbeit. So wurde die Mannschaft zu einer homogenen und spielstarken Einheit, was sich auch in Zahlen ablesen lässt. In den 18 Spielen blieb die DJK bei 61:8 Toren ohne Niederlage und erreichte 46 Punkte. rs

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren