Hainweiher

Turner-Bund sorgt für Leben im Stadtteil Hainweiher

Der traditionelle Neujahrsempfang vereinte die Mitglieder des Turner-Bundes von Hainweiher. Dies bot der Vorstandschaft eine gute Gelegenheit, um langjährig...
Artikel drucken Artikel einbetten
Langjährige und verdiente Mitglieder des Turner-Bundes von Hainweiher wurden beim Neujahrsempfang geehrt (ab Vierter von links): Franz Westermeyer, Birgit Rupprecht, Dieter Weid und Wolfgang Häußinger, hier mit (von links) dem Sportreferenten der Stadt Burgkunstadt, Joachim Ruß, dem TB-Präsidenten Volker Schelhorn, Ortssprecher Dieter Schmiedel und Erster Bürgermeisterin Christine Frieß Foto: Dieter Radziej
Langjährige und verdiente Mitglieder des Turner-Bundes von Hainweiher wurden beim Neujahrsempfang geehrt (ab Vierter von links): Franz Westermeyer, Birgit Rupprecht, Dieter Weid und Wolfgang Häußinger, hier mit (von links) dem Sportreferenten der Stadt Burgkunstadt, Joachim Ruß, dem TB-Präsidenten Volker Schelhorn, Ortssprecher Dieter Schmiedel und Erster Bürgermeisterin Christine Frieß Foto: Dieter Radziej
Der traditionelle Neujahrsempfang vereinte die Mitglieder des Turner-Bundes von Hainweiher. Dies bot der Vorstandschaft eine gute Gelegenheit, um langjährige und treue Mitglieder auszuzeichnen und zugleich das Jahresprogramm 2017 vorzustellen.
Erste Bürgermeisterin Christine Frieß entbot einen Willkommensgruß im Namen der Stadt und des Stadtrates von Burgkunstadt. Zugleich dankte sie für die Vereinsarbeit im abgelaufenen Jahr, denn der Turner-Bund konnte mit seinen Aktivitäten auch zur Belebung der Gemeinschaft im Stadtteil Hainweiher beitragen.
Präsident Volker Schelhorn stellte das Jahresprogramm 2017 vor. So ist zunächst für alle Kegelfreunde am Donnerstag, 16. Februar, um 18 Uhr das 28. Preiskegeln in der Stadthalle von Burgkunstadt geplant; danach findet die Siegerehrung im Vereinslokal statt. Der "Vereinspolitische Aschermittwoch", verbunden mit einem Fisch- und Kartoffelessen, steht am Mittwoch, 1. März, an, wobei sich an diesem markanten Termin für alle die Gelegenheit bietet, Kritik am Präsidenten vorzutragen. Zu einem Preiskopf- und Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel sind alle Mitglieder und Gönner des Vereins am Montag, 13. März, eingeladen. Hinsichtlich des Osterbrunnens, der am 1. April geschmückt werde, bat Präsident Volker entsprechende Vorschläge an die Vorstandschaft weiterzuleiten, die dann umgesetzt werden können.
Auch ein Brunnen- und Sommernachtsfest ist wieder geplant, wobei Präsident Volker Schelhorn schon einmal als Termin den Freitag, 30. Juni, nannte. Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen findet am 16. Oktober statt, während die Weihnachtsfeier mit Ehrungen am 1. Dezember, wie zuvor schon alle Veranstaltungen im Vereinslokal Hofmann, das Jahresgeschehen beschließt.
Schelhorn gab bekannt, dass das Kegeln wieder einen besonderen Stellenwert im neuen Vereinsjahr einnimmt und sich die Mitglieder hierzu an jedem zweiten Donnerstag auf der Anlage in der Stadthalle treffen; danach steht der Kegelstammtisch bevor. Der Mitgliederstammtisch im Vereinslokal, immer am Montag ab 18.30 Uhr, wird auch 2017 beibehalten. Weiterhin kündigte Schelhorn am 2. Februar ein Faschingskrapfenkegeln, am 30. März ein Ostereierkegeln, für den 23. November das Nikolauskegeln und am 7. Dezember ein Weihnachtskegeln an.
Den festlichen Rahmen des Neujahrsempfangs nahm Präsident Volker Schelhorn zum Anlass, um langjährige und verdiente Mitglieder zu ehren. Es waren dies für 20-jährige Mitgliedschaft Wolfgang Häußinger und Birgit Rupprecht und für 25-jährige Mitgliedschaft Franz Westermeyer und Dieter Weid, denen Schelhorn für die vielen Jahre ihrer Vereinszugehörigkeit den Dank des Turner-Bundes von Hainweiher aussprach.
Dieter Radziej

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren