Thonberg

Turbulente Partie mit zehn Treffern beim TSV Weißenbrunn II

Der erste Tabellenführer der A-Klasse 5 heißt FC Redwitz. Auch die beiden Gehülzer Vereine waren erfolgreich. Die torreichste Partie gab es in Weißenbrunn. ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der erste Tabellenführer der A-Klasse 5 heißt FC Redwitz. Auch die beiden Gehülzer Vereine waren erfolgreich. Die torreichste Partie gab es in Weißenbrunn.

TSV Weißenbrunn II -
SG Schmölz 5:5 (2:4)

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase führte ein schöner Angriff über Maximilian Teig, der auf Schmidt ablegte, zum Führungstreffer. Nach Unachtsamkeiten in der TSV-Abwehr drehten die Gäste binnen fünf Minuten das Spiel. Nach einem Konter erzielten die Gäste sogar das 1:3. Der starke Teig brachte den TSV auf 2:3 heran, doch mit dem Pausenpfiff erhöhten die Gäste auf 2:4.
Nach der Pause überschlugen sich die Ereignisse, und innerhalb von zehn Minuten drehte die Heimelf die Partie. Sie ging mit 5:4 in Führung, versäumte es aber, das Spiel zu entscheiden. So kamen die Gäste in der Schlussminute noch zum glücklichen Ausgleich. In der Offensive zeigte die junge Weißenbrunner Mannschaft durchaus Positives. Im Abwehrbereich wird man sich steigern müssen.
Tore: 1:0 Schmidt (11.), 1:1 Fojtik (21.), 1:2 Fojtik (26.), 1:3 Stumpf (35.), 2:3 Teig (43.), 2:4 Matousek (45./FE), 3:4 Schmidt (61.), 4:4 Teig (66.), 5:4 Schmidt (70.), 5:5 Fojtik (90.) / SR: Lieb (ASV Kleintettau). ps

SG Gehülz -
SG Wallenfels 3:1 (1:1)

Von Anfang an verlief die Partie ausgeglichen. Der Gastgeber war zunächst nervös und leistete sich immer wieder Fehler im Spielaufbau. Diese Unsicherheiten hatten einige gefährliche Aktionen zu Folge; eine davon führte zum Führungstreffer der Gäste. Jetzt konzentrierte sich die Heimmannschaft und kam besser ins Spiel. Nach einer guten Kombination nahm Herbersdorf einen abgewehrten Ball auf und erzielte durch einen platzierten 20 Meter Schuss den verdienten 1:1-Pausenstand.
Nach der Halbzeit erhöhte die Heimelf das Tempo und drückte die Gäste in die Defensive. Jedoch blieben die gut vorgetragenen Konter der SG Wallenfels gefährlich. Eine klasse Einzelleistung von J. Bauer vollendete T. Bauer zum 2:1. Nun stand die Heimabwehr sicher und spielte gut von hinten raus. Ein schneller Abschlag des starken Torwarts Michael nahm der überragende Jürgen Bauer auf und vollstreckte eiskalt gegen den heraus stürmenden Gästetorwart zum verdienten Heimsieg.
Tore: 0:1 Schmidt (16.), 1:1 Herbersdorf (38.), 2:1 T. Bauer (65.), 3:1 J. Bauer. (78.) / SR: Göll (SV Rothenkirchen). sh

ATSV Gehülz -
VfR Johannisthal II 4:0 (2:0)

Das Spiel begann recht ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. Nach 13 Minuten fiel die ATSV-Führung, als der "Brendel-Sturm" das erste Mal harmonierte, Julian für André ablegte und dieser eiskalt zum 1:0 einschoss. Beim zweiten Treffer legte A. Brendel schön per Kopf ab, und Julian ließ dem VfR-Torwart keine Chance.
In der 52. Minute schloss J. Brendel einen hervorragenden Sololauf zum 3:0 ab. Nun kam der VfR aber wieder besser ins Spiel und erarbeitete sich einigen Großchancen. Als sich der ATSV wieder geordnet hatte, ließ die Drangphase des VfR nach. In der 82. Minute setzte Kapitän J. Stöcker den Schlusspunkt zum verdienten 4:0-Sieg. Tore: 1:0 A. Brendel (13.), 2:0 J. Brendel (27.), 3:0 J. Brendel (52.), 4:0 J. Stöcker (82.). ms

ATSV Thonberg -
SV Seelach 1:1 (1:1)

Schon nach wenigen Minuten hatte die Heimelf die Möglichkeit zur Führung. Zunächst kratzte ein Gästespieler für seinen schon geschlagenen Torwart den Ball von der Torlinie; wenig später traf M. Zwingmann mit einem Kracher das Tordreieck, und dann verfehlte ein fulminanter Schrägschuss nur knapp das Gästegehäuse. Danach kam das Heimteam trotz optischer Überlegenheit zu keinen weiteren Möglichkeiten. Die bis dahin harmlosen Gäste gingen hingegen überraschend durch einen platzierten Kopfball von R. Jüngling in Führung. Der schnelle Ausgleich gelang Zwingmann nach Freistoß von Melzer mit einem unhaltbaren Kopfstoß.
Nach dem Seitenwechsel konnte sich keine Mannschaft größere Möglichkeiten erspielen, zumal Zwingmann nach einer Verletzung ausgewechselt werden musste. Nachdem die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit mit einer Gelb-roten Karte dezimiert waren, wollten die Gastgeber unbedingt den Siegtreffer erzielen, scheiterten aber immer wieder an der gut gestaffelten Gästeabwehr oder konnten ihre wenigen Möglichkeiten nicht nutzen.
Tore: 0:1 R. Jüngling (27.), 1:1 M. Zwingmann (37.) / SR: Kerner (Trebgast).

FSV Ziegelerden -
SV Neuses 4:2 (2:1)

Bei der gut besuchten Begegnung sahen die Zuschauer in der Anfangsphase eine Partie ohne große Chancen. Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe Schirmer nach starkem Zuspiel von Wich das 1:0 erzielte. Danach spielten die Gäste druckvoller. Zunächst konnte Wich noch den Ausgleich verhindern, als er den Ball von der Torlinie grätschte. Doch in der 38. Minute fiel dann doch das 1:1 durch Blinzler. In der 43. Minute konnte Deuerling nach einem sehr gut herausgespielten Konter den 2:1-Halbzeitstand für den FSV herstellen.
Gleich nach Wiederanpfiff erzielte der SV Neuses das 2:2. Doch schon in der 55. Minute legte van Bürck nach starkem Sololauf auf Schrimer ab, der zum 3:2 einschob. Fünf Minuten später legte Schirmer für van Bürck ab, der auf 4:2 erhöhte. In der 75. Minute hatte der FSV noch eine Großchance, doch der gute SV-Torhüter konnte diese vereiteln. In der Schlussphase versuchten die tapfer kämpfenden Gäste noch einmal alles, konnten sich aber keine zwingende Torchance erspielen. So blieb es beim verdienten Heimsieg. Der gute Schiedsrichter Großmann hatte mit der fairen Partie keine Probleme.
Tore: 1:0 D. Schirmer (18.), 1:1 F. Blinzler (38.), 2:1 D. Deuerling (43.), 2:2 Trivuncevic (51.), 3:2 D. Schirmer (55.), 4:2 van Bürck (60.). sts

SG Roth-Main II -
SV Knellendorf 0:3 (0:0)

Nach einer guten ersten Halbzeit der Heimelf erwies sich der Gast als eine clevere und geschlossene Mannschaft. Durch Rottmann ging Knellendorf in Führung. Kurze Zeit später setzte Müller durch seinen Doppelschlag ein Ausrufezeichen. In der 90. Minute verschoss die SG einen Elfmeter durch Aygün.
Tore: 0:1 Rottmann (51.), 0:2 Müller (65.), 0:3 Müller (70. Foulelfmeter) / SR: Hildner (Grafengehaig). mpo

FC Redwitz -
SG Höfles 5:1 (3:0)

Tore: 1:0 Strauch (3.), 2:0 D. Cali (35.), 3:0 Rosenstock (45.), 4:0 Cali (62.), 4:1 Wegner (65.), 5:1 Dauer (81.) / SR: Fertsch. bfv

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren