Weisendorf

Trotz Sieg: Weisendorf steigt ab

Zum letzten Spieltag in der Volleyball-Bezirksklasse musste die erste Herrenmannschaft der TSG Weisendorf nach Neunkirchen am Brand reisen und traf dort im ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der 3:2-Sieg gegen Ebermannstadt hat nicht gereicht: Die TSG Weisendorf muss in die Kreisliga absteigen.  Foto: Archiv
Der 3:2-Sieg gegen Ebermannstadt hat nicht gereicht: Die TSG Weisendorf muss in die Kreisliga absteigen. Foto: Archiv
Zum letzten Spieltag in der Volleyball-Bezirksklasse musste die erste Herrenmannschaft der TSG Weisendorf nach Neunkirchen am Brand reisen und traf dort im ersten Spiel auf die zweite Mannschaft des Gastgebers. Furios startete die TSG und gewann den ersten Durchgang mit 25:15. Doch im zweiten Satz schlichen sich immer mehr Unkonzentriertheiten und Eigenfehler ein, so dass Neunkirchen mit 25:13 gewann. Nach dem 16:25 im dritten Satz wechselte die TSG durch, um den Stammspielern für das entscheidende Match gegen Ebermannstadt eine Ruhepause zu gönnen. Trotzdem hielten die Weisendorfer anfangs gut mit und mussten sich am Ende mit 17:25 geschlagen geben.
Im Match gegen den TSV Ebermannstadt musste die TSG Weisendorf somit mit höchstens einem Satzverlust gewinnen, um die Oberfranken noch zu überholen und den direkten Abstieg zu verhindern. Entsprechend nervös begann die TSG und schaffte es nicht, ihr Spiel durchzuziehen. Durch das 20:25 mussten nun alle Sätze gewonnen werden. Bis zum 20:15 und 23:19 sah es auch gut aus, doch wie schon in einigen Spielen zuvor, konnten die Weisendorfer den Sack nicht zumachen und verloren noch mit 23:25. Ohne den Druck, gewinnen zu müssen, zeigte die nun durchgemischte TSG-Mannschaft gutes Volleyball und gewann den dritten Satz mit 25:23 und den vierten Durchgang sogar mit 25:12. Auch im Tiebreak blieb das Team konzentriert und schaffte mit dem 15:11 den 3:2-Sieg.
Durch die neue Punkteregel, die bei einem 3:2 dem Gewinner zwei Punkte und dem Verlierer einen Punkt bringt, belegte die TSG Weisendorf trotz zweier Saisonsiege nur den letzten Rang hinter dem TSV Ebermannstadt, dem ein einziger Saisonsieg bei drei Tiebreak-Niederlagen zum Relegationsplatz reichte.
Damit muss die TSG Weisendorf nach zwei Jahren in der Bezirksklasse wieder in die Kreisliga absteigen. rl

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren