Coburg

Tröstende Sterbelieder fürs Leben

Coburg — Die Schauspielerin Marianne Sägebrecht, der Kabarettist und Saxofonist Josef Brustmann und der Klarinettist Andy Arnold wollen mit "Sterbeliedern fürs Leben" am Dienstag, ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Marianne Sägebrecht und Josef Brustmann  Foto: Veranstalter
Marianne Sägebrecht und Josef Brustmann Foto: Veranstalter
Coburg — Die Schauspielerin Marianne Sägebrecht, der Kabarettist und Saxofonist Josef Brustmann und der Klarinettist Andy Arnold wollen mit "Sterbeliedern fürs Leben" am Dienstag, 17. November, um 20 Uhr im großen Saal von St. Augustin Trost und Zuversicht in der dunklen Zeit des Jahres und für die dunkle Zeit des Lebens herbeirufen. Die Mischung aus großen Texten, Musik und Gesang wird im Rahmen der gegenwärtigen, zum Innehalten anregenden Themenreihe des Hospizvereines Coburg präsentiert.
In unserer schönen neuen Welt lässt sich heutzutage der Tod lange aus dem Leben verdrängen. Dann sterben plötzlich Nahestehende und aus ist es mit dem Unendlichkeitsgefühl. Diejenigen, die den Verlust im Herzen tragen, bedürfen des Trostes der Dichter und Sänger.
Sagte sich der Hospizverein und arrangierte diesen melancholisch-heiteren Abend, der Gedichte und Sterbelieder von Rilke, Heine, Trakl, Eichendorff, Bergengruen, Brentano, Bobrowski, Maiwald, Gern hardt und anderen bringt, ganz auf das Hier und Heute gerichtet. - Karten im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung Riemann und beim Hospizverein. ct

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren