Kronach
Engagement 

Trödeln für den guten Zweck

Ein besonderes Flair zur späten Stunde in der Kronacher Kühnlenzpassage: Der Flohmarkt des "Lions Club Kronach Festung Rosenberg" sorgte nicht nur bei Schnäppchenjägern für strahlende Gesichter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schwarzes Gold soweit das Auge reicht: Liebhaber alter Vinylscheiben kamen in diesem Jahr beim Lions-Flohmarkt besonders auf ihre Kosten. Denn Schallplatten waren einer von zwei Schwerpunkten in der Kühnlenzpassage.  Foto: Heike Schülein
Schwarzes Gold soweit das Auge reicht: Liebhaber alter Vinylscheiben kamen in diesem Jahr beim Lions-Flohmarkt besonders auf ihre Kosten. Denn Schallplatten waren einer von zwei Schwerpunkten in der Kühnlenzpassage. Foto: Heike Schülein
Freudestrahlend zeigt Nico seine neueste Errungenschaft: Eine Skibrille zum absoluten Schnäppchenpreis von vier Euro - bezahlt von seinem Taschengeld. Ob er sie beim Skifahren aufsetzt? "Nein, ich finde sie einfach nur cool", sagt der Schüler. Er war wohl am vergangenen Freitag einer der jüngsten Schnäppchenjäger in der stimmungsvoll beleuchteten Kühnlenzpassage.
Zur Einkaufsmeile umfunktioniert, war diese wieder einmal knallvoll mit alledem, was die Herzen der vielen Besucher höher schlagen ließ: angefangen von Büchern, Schallplatten, Kleidung und Kunst, über Sport und Spiel bis hin zu Haushaltswaren, Elektro und EDV. Es war wirklich so gut wie alles dabei.


Mit dem Trend gehen

Erstmals wurde der Flohmarkt an einem Freitag zu abendlicher beziehungsweise nächtlicher Stunde abgehalten. Damit wollte der Kronacher Serviceclub im doppelten Jubiläumsjahr - 100 Jahre Lions-Club international und 20 Jahre Lions-Flohmarkt in Kronach - einmal etwas Neues ausprobieren und mit dem Trend gehen.
Auch beim Angebot ging man heuer verstärkt auf die Nachfrage beziehungsweise Verkaufsschlager der vergangenen Jahre ein. So wurden besondere Schwerpunkte in den Bereichen Schallplatten sowie alles "rund ums Kind" gelegt. Doch auch an den anderen Ständen durchforsteten unzählige potenzielle Käufer jeden Alters Unmengen an "Schätzen" und kämpften sich durch Berge der unterschiedlichsten Schnäppchen.
Trotz des Gewusels ging alles sehr geordnet, organisiert zu: Kein Gedränge, keine Hektik, kein Geschiebe. Und die Besucher waren in Kauflaune. Ein neues Lieblingsteil nach dem anderen wechselte den Besitzer. "Wir haben insbesondere viel Kleidung und auch Schuhe verkauft und zwar für jede Altersgruppe. Für Kinder, aber auch Erwachsene. Das waren aber auch durchwegs sehr gute Sachen - teilweise noch neu", erzählt Cornelia Thron, Vorsitzende des Caritasverbands für den Kreis Kronach. "So erhielten wir beispielsweise von einer Geschäftsauflösung Kleidung, bei der die Etiketten noch dran waren."
Unmoderne, muffige Waren? Langes Suchen an unsortierten Tischen? Draußen frieren bei Wind und Wetter? Mürrische Verkäufer, die um jeden Cent feilen? Fehlanzeige! Der Lions-Flohmarkt ist einfach anders. Dabei ist es nicht allein das außergewöhnliche Angebot, sondern einfach das schöne Drumherum und die freundschaftlich-lockere Atmosphäre, das den Flohmarkt von einem gewöhnlichen abhebt. Kein Teil wechselte den Besitzer ohne ein wenig Small Talk.


Zwei "Top-Acts"

Viele der Käufer sowie Verkäufer, von denen einige schon seit Anfang an dabei sind, kennen sich. Seit ihrer Kindheit beispielsweise helfen Sophia Raithel und Nora Detsch mit, die sozusagen mit dem Lions-Flohmarkt aufgewachsen sind. Obwohl die Beiden mittlerweile in Erlangen beziehungsweise Weimar studieren, sind sie alljährlich mit viel Freude dabei, um das Benefiz-Event in nunmehr zweiter Generation, zusammen mit ihren Eltern zu unterstützen.
Fester Bestandteil des Flohmarkts war auch heuer wieder eine große Verlosung, bei der viele attraktive Preise zu gewinnen waren.
Für Unterhaltung sorgten gleich zwei "Top-Acts". Nachmittags gaben die "Kids vom Ring" der Lebenshilfe Kronach mit Tom Sauer und "Komplizen" ein ganz besonderes Konzert. Einmal mehr boten die Jungen und Mädchen Spaß, Gefühl, beste Unterhaltung und natürlich jede Menge tolle Musik - Musik, die von Herzen kommt und zu Herzen geht. Nicht nur bei den Kids, auch im Publikum gab es nur lächelnde Gesichter, klatschende Hände und wippende Füße zu sehen.
Dargeboten wurden vor allem schwungvolle, fetzige Lieder mit eingängigen Melodien, bei denen so richtig die Post abging. Am späteren Abend spielte die angesagte Band "Father's Finest" auf. Die Cover-Band in traditioneller Besetzung - bestehend aus den vier leidenschaftlichen Musikers Harry Schaller (Gitarre, Vocals), Ulli Völk (Keyboard, Vocals, Saxophon), Jürgen Detzel (Drums, Vocals) und Klaus Röhling (Bass, Vocals) - spielte einen stark Groove betonenden Soundcocktail aus Blues, Funk und Soul.
Die diesjährigen Erlöse des Lions-Flohmarkt kommen teilweise einem Gesundheitspark im Landesgartenschaugelände sowie dem Hospizverein Kronach zu Gute.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren