Forchheim

Trauer um Evelin Geist

Sie war Kopf, Herz und Seele zugleich für die Pflege der internationalen Sprache Esperanto in Forchheim. Jetzt trauern die Forchheimer um Evelin Geist. 1950...
Artikel drucken Artikel einbetten
Evelin Geist †
Evelin Geist †
Sie war Kopf, Herz und Seele zugleich für die Pflege der internationalen Sprache Esperanto in Forchheim. Jetzt trauern die Forchheimer um Evelin Geist.
1950 in Kärnten geboren und seit Anfang der 1970er Jahre wohnhaft in Forchheim, kam Evelin Geist über den Pretzfelder Journalisten und Bürgermeister Franz Och erst verhältnismäßig spät mit Esperanto in Berührung. Sie lernte jedoch schnell und begann, sich mit viel Engagement für die Pflege und weitere Verbreitung von Esperanto einzusetzen.


Persönliche Kontakte

So kam es, dass an der Volkshochschule Forchheim über viele Jahre hinweg regelmäßig Esperanto-Kurse angeboten werden konnten.
Evelin Geist leitete auch bis zuletzt den monatlichen Stammtisch, an dem Esperantosprecher aus der ganzen Region regelmäßig teilnahmen. Viele persönliche Kontakte in Forchheim sicherten ihr Unterstützung und Anerkennung auf allen Ebenen, nicht zuletzt seitens des Oberbürgermeisters a.D. Franz Stumpf.
Gemeinsam konnte man im Jahr 2014 auf 20 Jahre Esperanto in Forchheim zurückblicken.


In aller Welt bekannt

Evelin Geist war aber auch über die Grenzen Forchheims hinaus aktiv. Wo immer in Bayern Esperanto auf einem Veranstaltungsplan stand, war sie dabei; und auch auf nationalen und internationalen Kongressen war Evelin Geist ein gern gesehener Gast.
Kaum jemand in der Region hat sich über die Jahre so für Esperanto eingesetzt wie Evelin Geist. Evelin Geist starb in den Morgenstunden des 26. August. Die Beisetzung findet am Mittwoch, 31. August, in Forchheim (Neuer Friedhof) statt.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren