Laden...
Ebern

Traktoren ziehen an

Sommerfest  Im Eberner Stadtteil Fierst wird zwei Tage lang gefeiert. Ein Bulldog-Treffen und eine Dreschvorführung sind die Attraktion.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mehrere Hanomag-Traktoren waren beim letzten Bulldogtreffen in Fierst zu sehen.  FT-Archivfoto: Ralf Kestel
Mehrere Hanomag-Traktoren waren beim letzten Bulldogtreffen in Fierst zu sehen. FT-Archivfoto: Ralf Kestel
+1 Bild

von unserer Mitarbeiterin  Janina Reuther

Fierst — Der Feuerwehrverein Fierst hält am Samstag, 12., und Sonntag, 13. Juli, ein Sommerfest am See und ein Oldtimer-Bulldogtreffen ab. Neben der großen Ausfahrt der Oldtimer-Traktoren steht eine historische Dreschvorführung auf dem Programm.
Das Festwochenende beginnt am Samstag, um 18 Uhr mit dem Sommerfest rund um das Fierster Feuerwehrhaus. Von 18 bis 21 Uhr ist für die Besucher eine Laserschießanlage geöffnet. Gegen 21 Uhr wird der Löschteich am Feuerwehrhaus für "See in Flammen" in Szene gesetzt. Die musikalische Umrahmung in diesem romantischen Ambiente übernehmen die "Haßbergler".

Schießen mit Lasern

Die im Obergeschoss des Feuerwehrhauses installierte Laserschießanlage der Kreisgruppe Ebern des Bayerischen Jagdverbandes wird den Besuchern am Samstag von 18 bis 21 Uhr zur Nutzung bereitstehen. Hier kann man die Zielsicherheit beispielsweise beim fingierten Dosenschießen oder Tontaubenschießen erproben.
Am Sonntag treffen ab 9 Uhr die Bulldog-Fahrer ein, die alle eine Urkunde erhalten. Ab 10 Uhr gibt es ein Weißwurstfrühstück und um 12.30 Uhr Sau am Spieß. Einer der Höhepunkte des Tages soll, wie es in der Ankündigung heißt, die große Ausfahrt der Oldtimer-Traktoren durch Ebern um 14 Uhr sein.
Eine historische Dreschvorführung um 15.30 Uhr soll ein weiterer Glanzpunkt für die Besucher werden.Noch im vergangenen Sommer hat man Getreide gemäht, zu Garben gebunden und eingelagert, damit man für das Fest heuer Material zum Dreschen hat. Nach letzten Reparaturarbeiten an der alten Dreschmaschine ist auch sie nun startklar für das Fest.

Blick nach Brasilien

Sollte Deutschland bei der Fußball Weltmeisterschaft das Spiel um Platz drei erreichen, können Interessierte das Spiel am Festgelände verfolgen. Darauf weist die Feuerwehr hin.








Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren