Haßfurt
Multivisionsvortrag 

Träume als Friedenszeichen

Mario Goldstein berichtet als Gast des Kulturamtes in Haßfurt über eine besondere Reise nach Fernost, über seine Friedensbücher und die Begegnung mit dem Dalai Lama.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Aussteiger, der zu einem Friedensbotschafter geworden ist: Mario Goldstein übergibt eine Ausgabe seines Friedensbuchs an den Dalai Lama. Foto: privat
Der Aussteiger, der zu einem Friedensbotschafter geworden ist: Mario Goldstein übergibt eine Ausgabe seines Friedensbuchs an den Dalai Lama. Foto: privat
Mit seiner Live-Reportage "Meine Reise zum Dalai Lama - auf dem Landweg nach Indien" kommt Mario Goldstein auf Einladung des Kulturamtes am kommenden Dienstag in die Stadthalle nach Haßfurt.
Mario Goldstein ist ein Aussteiger. Über ein Jahrzehnt ist vergangen, seit der Vogtländer sein Leben in Deutschland hinter sich ließ und sieben Jahre mit seinem Katamaran um die Welt segelte. Es war der Beginn einer Suche nach der Erfüllung einer tiefen Sehnsucht: dem Erlangen von Freiheit und Glück.
Seine Sehnsucht, die Menschen zu vereinen, lässt eine Vision entstehen. Friedensbücher sollen ein Zeichen setzen. Es sind vor allem Kinder, die ihn inspirieren. Deren Träume und Sehnsüchte formen die Seele dieser Bücher. Und lassen eine Vision real werden: Mit tausend Botschaften macht er sich in einem ausrangierten Wasserwerfer der Polizei auf den langen Weg nach Indien.


Faszinierende Reise

Es beginnt eine außergewöhnliche Reise, die zunächst über die sagenumwobenen Meteoraklöster hinein in die einzigartige Landschaft Kappadokiens führt. Die Wüste Irans scheint endlos, und Pakistan hinterlässt seine Spuren. Die Armee eskortiert ihn entlang der afghanischen Grenze, und die offenen Worte eines pakistanischen Zollbeamten berühren. Ein pensionierter deutscher Professor erklärt, warum er immer wieder nach Pakistan zurückkehrt. In Indien besucht er den reinkarnierten Seniorlehrer des Dalai Lama und spricht mit einem Mönch über dessen gefährliche Flucht aus Tibet. Immer wieder findet er geistige Unterstützer, und ein Traum wird wahr: Kurz nach der Ankunft in McLeod Ganj wird er überraschend in die Residenz des Dalai Lama gebeten.
Am Dienstag, 12. April, um 19.30 Uhr, gastiert Goldstein mit seinem Multivisionsvortrag in der Stadthalle in Haßfurt. Karten gibt es in der Poststelle Holch in Zeil und beim Kulturamt, Ruf 09521/9585745. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren