Laden...
LKR Haßberge
Fussball-Kreisliga Schweinfurt 2 

Torflut durch Knetzgau und Sand II

Der TSV siegte mit 7:1 beim TSV Westheim, die Bayernliga-Reserve bezwang die SG Eltmann mit 8:1 noch etwas deutlicher.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Sander Kapitän Michael Wagner (rechts) im Duell mit dem Eltmanner Lorenz Dietz  Foto: Günther Geiling
Der Sander Kapitän Michael Wagner (rechts) im Duell mit dem Eltmanner Lorenz Dietz Foto: Günther Geiling
Das Spitzenduo der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2, TSV Knetzgau (7:1 beim Letzten TSV Westheim) und FC Sand II (8:1 gegen die SG Eltmann), setzte sich mit eindrucksvollen Kantersiegen weiter ab, denn der 1. FC Haßfurt musste sich bei Jahn Schweinfurt mit einem 2:2 begnügen, ebenso wie die SG Sennfeld beim TV Obertheres. Der FC Neubrunn darf nach seinem 3:1 über den TV Königsberg der Saison-Schlussphase entspannt entgegenblicken. Auch der TV Haßfurt holte mit 3:0 gegen den FC Röthlein/Schwebheim einen wichtigen Dreier. Der SV Ebelsbach ließ durch ein 4:1 bei den FT Schweinfurt II aufhorchen.

TV Haßfurt -
SG Röthlein/Schwebh. 3:0

Von Beginn an machten die Platzherren ihren Willen deutlich, den Dreier zu holen. Sie gingen durch einen Treffer von Pöltz in der 37. Minute mit 1:0 nach vorne, und diesen Vorsprung brachten sie in die Pause. Nach dem Wechsel kam Röthlein immer besser ins Spiel und drängte auf den Ausgleich, doch die Konter von Haßfurt saßen. Einer davon führte durch Stark in der 79. Minute zum 2:0, und als dann Röthlein vollends aufmachen mußte, war es ein Elfmeter von Möhring, der den TVlern am Ende doch noch einen klaren 3:0-Sieg in der 88. Minute bescherte.
FC Sand II - SG Eltmann 8:1
Die Eltmanner hielten sich in der ersten Halbzeit noch gut und kamen nur durch Fischer mit zwei Treffern in der 32. Minute und in der 35. Minute mit 0:2 ins Hintertreffen. Nach dem Wechsel erhöhte Schmitt in der 47. Minute auf 3:0, und in der 57. Minute stellte wieder Fischer auf 4:0. Der Anschlusstreffer von Neuss durch einen Elfmeter in der 60. Minute war nur eine Episode, denn danach spielte nur noch Sand. Knop erhöhte in der 72. Minute auf 5:1, dem Roppelt in der 74. Minute das 6:1 folgen ließ. Wieder Knop (78.) und Mantel (87.) stellten den Endstand her.
TV Obertheres -
SG Sennfeld 2:2

Obertheres ging schon in der 1. Minute durch einen Treffer von Esch mit 1:0 in Führung. Davon erholte sich Sennfeld schnell wieder, doch in der 44. Minute unterlief Bauer ein Eigentor, und Obertheres ging mit einem 2:0 in die Kabinen. Nach dem Wechsel spielte dann nur noch Sennfeld und nutzte dies in der 73. Minute durch Keller zum 2:1-Anschlusstreffer. Obertheres stemmte sich mit Macht gegen den Ausgleich, doch in der 89. Minute war es so weit, denn Martynow erzielte das 2:2. Stößlein sah bei Obertheres in der 90. Minute noch die Gelb-Rote
Karte.
TSV Westheim -
TSV Knetzgau 1:7

Die Knetzgauer brauchten ein wenig Anlaufzeit, um in dieses Spiel zu finden, doch danach ging es Schlag auf Schlag. Frison markierte in der 30. Minute das 0:1, Scholl unterlief ein Eigentor in der 35. Minute zum 0:2. Nach dem 0:3 durch Schwinn in der 37. Minute erhöhte Reichardt in der 38. Minute auf 0:4, fast mit dem Halbzeitpfiff schraubte Schwinn in der 44. Minute das Ergebnis auf 0:5 hoch. Nach dem Wechsel gelang Westheim durch Frank in der 59. Minute das Ehrentor, doch Reichardt erhöhte in der 62. Minute auf 1:6, und Schwinn stellte in der 86. Minute mit dem 1:7 den klaren Endstand her.
FC Neubrunn -
TV Königsberg 3:1

Die Neubrunner wollten einfach den Sieg mehr als Königsberg und gingen durch Rottmann in der 13. Minute in Führung. Davon erholte sich Königsberg nicht so schnell, und in der 25. Minute stand es durch Dykta 2:0. Nach dem Wechsel spielte nur noch Königsberg, denn der Gast wollte sich mit einer Niederlage nicht abfinden und verkürzte durch Janus in der 85. Minute auf 2:1. Doch schon eine Minute später stellte Rottmann den alten Abstand wieder her.
Jahn Schweinfurt -
1. FC Haßfurt 2:2

Die Schweinfurter spielten eine sehr gute erste Halbzeit und legten den Grundstock für das Unentschieden. So gingen sie durch Herrmann in der 36. Minute in Führung, die Klier in der 41. Minute auf 2:0 ausbaute. Nach dem Wechsel musste dann Haßfurt kommen und tat dies auch. Nachdem in der 60. Minute der Schweinfurter Krug die Rote Karte gesehen hatte, traf Geiling in der 60. Minute zum 2:1. In der 80. Minute stellte Schwemler den Ausgleich her. Am Ende durften beide mit dem Ergebnis zufrieden sein, denn auf beiden Seiten waren noch mehrere Möglichkeiten vorhanden.
FT Schweinfurt II -
SV Ebelsbach 1:4

Die Schweinfurter hatten einen guten Start und gingen durch Grohmann schon in der 10. Minute in Führung. Diese hielt aber nicht lange, denn in der 17. Minute glich Strätz aus, und M. Brix traf in der 41. Minute zum 1:2. Nun hatte sich Ebelsbach gefunden und hielt seine Linie die gesamte zweite Hälfte durch. Bugner stellte in der 63. Minute auf 1:3, und als dann Schweinfurt alles nach vorne warf, stellte Pasquot in der 67. Minute mit dem 1:4 schon den klaren Endstand her. sp

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren