Lahm im Itzgrund

Toller Ausblick auf Kloster Banz

Lahm — Kleines Jubiläum in Lahm: Zum 70. Mal führten die Wanderfreunde eine IVV-Wanderung durch. Zweiter Vorsitzender und Wanderwart Peter Lenk hatte mit seinem Team wieder drei St...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gruppen, die sich mit den meisten Wanderern beteiligten, wurden mit Sachpreisen ausgezeichnet.  Foto: Michael Stelzner
Die Gruppen, die sich mit den meisten Wanderern beteiligten, wurden mit Sachpreisen ausgezeichnet. Foto: Michael Stelzner
Lahm — Kleines Jubiläum in Lahm: Zum 70. Mal führten die Wanderfreunde eine IVV-Wanderung durch. Zweiter Vorsitzender und Wanderwart Peter Lenk hatte mit seinem Team wieder drei Strecken mit fünf, sieben und 13 Kilometern durch den Itzgrund ausgedacht und perfekt ausgeschildert.
"Wir haben in diesem Jahr bewusst auf die große Strecke mit 20 Kilometern verzichtet", betonte Peter Lenk bei der Ehrung der stärksten Gruppen in der vereinseigenen Wanderhalle.
Schirmherrin MdL Susann Biedefeld, die sich mit Bürgermeister Werner Thomas und Gemeinderat Jürgen Alt auf die kleine Strecke begeben hatte, würdigte die Leistung des Vereins, so viele Wanderungen auf die Beine zu stellen und den Landkreis überall bekannt zu machen.
Die kleine Strecke, die auch für Familien mit Kinderwagen geeignet war, führte auf befestigten Wegen nach Poppendorf und zurück. Mit einem tollen Ausblick auf das Kloster Banz und das Coburger und Bamberger Land wurden diejenigen belohnt, die sich auf die sieben oder 13 Kilometer lange Strecke begaben und einen kleinen Anstieg meisterten.
Die stärksten Gruppen wurden ausgezeichnet: Es waren die Wanderfreunde Grub am Forst, die Wanderabteilung des TSV Untersiemau, die Wanderabteilung des TSV Küps und die Wanderabteilung des TSV Winkelhaid.
Außerdem wurde der Wan derverein "Siebenmeilenstiefel Flach" aus der Nähe von Böblingen in Baden-Württemberg für die Unterstützung der Wandertage geehrt. mst




was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren