Coburg

Titelverteidiger wieder fit

Run- und Bike-Lauf  150 Teams hatten auch mit der Hitze zu kämpfen. Anke Härtl und Christine Erl bildeten zum ersten Mal eine Mannschaft und siegten bei den Frauen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Läuferfeld machte sich bereit für die Strecke, wohlwissend, dass die hohen Temperaturen ihren Tribut zollen werden. Doch gute Vorbereitung war die halbe Miete beim Run- und Bike-Lauf des TV Lützelbuch.
Das Läuferfeld machte sich bereit für die Strecke, wohlwissend, dass die hohen Temperaturen ihren Tribut zollen werden. Doch gute Vorbereitung war die halbe Miete beim Run- und Bike-Lauf des TV Lützelbuch.
+4 Bilder
von unserem Mitarbeiter 
Wolfgang Desombre

Coburg — Der 9. Run and Bike des TV Lützelbuch war mit mehr als 150 Teams ein voller Erfolg. Die beiden Vorjahressieger "Survival of the Fastest" mit Jens Stepan, Christoph Kuhm gingen auch am Samstag mit einer Zeit von 2:30 als erstes Duo über die Ziellinie. In der Damenwertung gewannen "48er - alte Hühner geben gute Suppe" mit Anke Härtl und Christine Erl.
Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer hatte die Schirmherrschaft übernommen, den Startschuss gegeben und die Läufer- und Radlerschar auf die Marathonstrecke geschickt. "Es wird eine Hitzeschlacht auf dem Parcours rund um die schöne Stadt Coburg geben", kommentierte Tessmer das sportliche Großereignis. Tessmer dankte Jürgen Lesch und den vielen fleißigen und ehrenamtlichen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nie stattfinden und gelingen könne. Insgesamt engagierten sich mehr als 80 interne und gut 70 externe Helfer.
Der Meldeschluss mit 175 Teams war bereits kurz nach Öffnung des Meldeportals erreicht worden und schließlich sind mehr als 150 Teams auf die permanente Marathonstrecke rund um die Vestestadt gegangen, sagte Jürgen Lesch, Spartenleiter Laufen & Walken beim TV Lützelbuch: "Alle machen mit, weil es einfach Spaß macht, aber bei diesen hochsommerlichen Temperaturen werden sich die Teilnehmer auf der gesamten Strecke quälen." Jürgen Lesch bezeichnete scherzhaft die Teams schon als "etwas verrückt und unentwegt".
Der reine Team-Marathon für 2er-Teams, wo jeweils ein Teammitglied läuft und der Partner Rad fährt, erfreue sich großer Beliebtheit, meinte Lesch.
Ausreichend Flüssigkeit sind bei solchen Temperaturen ganz wichtig, kommentierte Dr. Andreas Schneider. Wichtig sei, nicht an die Grenzen zu kommen, sondern an die Gesundheit zu denken. Ehrgeiz sollte bei diesen hochsommerlichen Temperaturen hinten angestellt werden.
Die beiden Vorjahressieger "Survival of the Fastest" mit Jens Stepan und Christoph Kuhm sind von Anfang an auf Attacke gelaufen und hatten alles gegeben, um auch in diesem Jahr als Sieger einzulaufen. Mit einer Zeit von 2:30 Stunden konnten sie zwar nicht ihren Streckenrekord einstellen, waren aber bei den Temperaturen mit diesem Ergebnis vollauf zufrieden. "Wir sind klar 2015 wieder dabei", so die beiden Mediziner bei der Party in der Rolf-Forkel-Halle. Das Team "USV Erfurt" mit Christoph Weigel und Adrian Panse mit der Startnummer 92 kamen gut sieben Minuten nach den Siegern Jens Stepan und Christoph Kuhm in Lützelbuch ins Ziel.
Das schnellste Frauenteam "48er - alte Hühner geben gute Suppe" mit Anke Härtl und Christine Erl vom TV 48 Coburg war vorher noch nie gemeinsam gelaufen und hatten bei diesem Run and Bike gleich die perfekte Einteilung beim Wechseln getroffen. Anke Härtel ist Berglauf-Weltmeisterin und Christine Erl eine erfolgreiche und erfahrene Triathlon- und Marathonsportlerin.
"Banker" Thomas Radermacher und Rechtsanwalt Martin Umlauff gingen als "Contakt" an Start und waren mit der Zeit von 4:04:02 absolut zufrieden: "Die Wasserduschen auf der Strecke waren super." Nicht nur Umlauff, sondern alle Teams dankten den Gartenbesitzern und Anliegern, die spontan ihren Gartenschlauch herausholten und die Läufer mit dem kalten Nass erfrischten.
Unter dem Teamnahmen "Botox" ging die bekannte Sängerin und Musikerin Bojana Blohmann mit Thomas Kreisler in der Wertung "Mixed" an den Start. Es habe bestens geklappt und sie hätten nach ihren "Bedürfnissen" gewechselt. Mit der Zeit von 3:55:27 waren sie vollauf zufrieden. Mehr Wassersprüher auf der Strecke wären sicher von Vorteil gewesen, sagte das erfolgreiche Team.
"Die Probst's" Stefan und Melanie Probst im Mixed kamen nach 3:34:17 Stunden an der Rolf-Forkel-Halle in Lützelbuch, dem Start und Ziel, an. "Es war alles super organisiert gewesen", lobte der Polizeibeamte Stefan Probst. Die Wechsel zwischen Radfahren und Laufen hätten prima geklappt und so wollen sie auch beim Jubiläums Rund an Bike im Jahr 2015 wieder dabei sein, sagte das Ehepaar, dass das Jahr über sich nur mit Laufen fit hält.
"2 Bulls", Thomas Storl und Peter Warth, ein Team mit einem Bundespolizisten und einem Cop aus der Vestestadt, hatten ihre Teampremiere beim 9. Run and Bike. Nach vier Stunden und zehn Minuten hatten sie die Strapazen überstanden. Die Idee von Gartenbesitzern mit Rasensprengern die Läufer und Radler zu erfrischen fand Peter Warth toll und das Team freute sich auf die nächste Dusche. Sie hätten sich bei ihrem ersten Lauf gegenseitig motiviert und es habe Spaß gemacht.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren