Laden...
Thurnau

Thurnauer Herren bleiben das Nonplusultra in der Bezirksklasse 1

Artikel drucken Artikel einbetten
+1 Bild

Thurnau — Als "Himmelfahrskomando" entpuppte sich die am Donnerstag wegen Regen unterbrochene Partie der Thurnauer Herren 30 bei der SpVgg Jahn Forchheim. Eigentlich standen die Erfolgschancen der Thurnauer ganz gut, doch zum Nachholtermin musste Thurnau ohne seine Nummer 1 Oli Hanus (Urlaub) anreisen. So gingen sein Einzel und ein Doppel kampflos an die Gäste, die letztlich mit 14:7 gewannen.
Die 1. Herren bezwangen den EC Erkersreuth mit 19:2 und führen die Tabelle der Bezirksklasse weiter an. Auch die 1. Damen waren gegen den SV Tütschengereuth erfolgreich.

Herren-30-Landesliga

SpVgg Jahn Forchheim - TC Weiß-Blau Thurnau 14:7. - Bereits am Donnerstag konnte Ingo Wolfgramm mit einer Top-Leistung sein Einzel klar gewinnen. Matthias Wenzel hingegen verlor nach gewonnenem ersten Satz im Matchtiebreak. Andi Höhn verlor den ersten Satz klar, den zweiten nach der Unterbrechung beim Stand von 5:6 unglücklich im Tiebreak. Die Thurnauer Guido Kraus und Sven Bock lieferten ihren Gegnern harte Duelle, doch nur Bock konnte sich im Entscheidungssatz durchsetzen. Im Doppel zeigten Höhn/Bock Tennis vom Feinsten und holten noch drei Punkte für Thurnau.
Neubauer - Hanus (w.o.) 6:0, 6:0; Harald Payrleitner - Höhn 6:0, 7:6; Bregulla - Bock 3:6, 6:4, 5:10; Kaiser - Wenzel 2:6, 6:1, 10:7; Meissner - Kraus 6:1, 6:4; Christoph Payrleitner - Wolfgramm 0:6, 2:6; Eisen/Harald Payrleitner - Höhn/Bock 2:6, 6:4, 7:10; Neubauer/Kaiser - Wenzel/Wolfgramm 6:2, 7:5; Springer/Bregulla - Kraus/Spieler nicht anwesend 6:0, 6:0.

Herren-Bezirksklasse 1

TC Weiß-Blau Thurnau I - EC Erkersreuth 19:2. - Während Jens Königsmann in Runde 1 kampflos zum Sieg kam, konnte Thomas Schwarz mit präzisen Schlägen punkten. Maximilian Popp und Johannes Höhn mussten über die gesamte Partie volle Konzentration aufbringen, um zum Erfolg zu kommen. André Unger hingegen hatte nach einem umkämpften ersten Satz leichtes Spiel mit seinem Gegner. So musste sich einzig Nicolas Schuller auf der Spitzenposition im Matchtiebreak geschlagen geben. Im Doppel ließen die Gastgeber nichts mehr aus.
Schuller - Pauker 6:4, 2:6, 6:10; Königsmann - Bräuer (w.o.) 6:0, 6:0; Höhn - Grandits 7:6, 6:4; Schwarz - Lautenbacher 6:3, 6:2; Unger - Winterstein 7:6, 6:0; Popp - Uhl 6:2, 7:5; Schuller/Königsmann - Pauker/Grandits 6:2, 6:3; Schwarz/Unger - Lautenbacher/Winterstein 6:4, 2:6, 10:7; Höhn/Popp - Uhl/Meier (w.o.) 6:0, 6:0.

Damen-Bezirksliga

SV Tütschengereuth - TC Weiß-Blau Thurnau 7:14. - Die Thurnauerin Marie Zenk hatte den ersten Satz verloren und musste bereits Matchbälle abwehren, als ihrer Gegnerin plötzlich die Achillessehne riss. Eva Renner zeigte eine gute Leistung, verlor aber ihr Einzel. Ersatzspielerin Kathrin Bergmann zeigte keine Nerven und gewann unbedrängt, während Hannah Zenk nicht zu ihrem Spiel fand und verlor. Franziska Schmid überzeugte mit präzisen Schlägen und gewann glatt. Alena Mergner haderte immer wieder mit sich, blieb aber siegreich. Im Doppel offenbarte sich dann die Stärke der Geschwister Zenk sowie die von Franzi Schmid und Alena Mergner. Sie gewannen beide Begegnungen ohne Probleme.
Hofmann - Hannah Zenk 6:1, 6:0; Michaela Back (w.o.) - Marie Zenk 6:1, 5:3; Küffner - Schmid 2:6, 1:6; Feulner - Renner 7:5, 6:2; Lurz - Mergner 4:6, 3:6; Susanne Back - Bergmann 1:6, 0:6; Hofmann/Susanne Back - Hannah Zenk/Marie Zenk 1:6, 3:6; Kristina Lurz/Ramona Lurz - Schmid/Mergner 0:6, 3:6; Küffner/Christine Back (w.o.) - Renner/Bergmann 0:6, 0:6.

Juniorinnen-Bezirksliga

TC Weiß-Blau Thurnau - Coburger Turnerschaft 14:0. - Ein weiteres Mal zeigten Marie Zenk, Eva Renner, Nina Reichardt und Nina Böhmer ihre Stärke in dieser Altersklasse; ohne Punktverlust schickten Sie die Gäste aus Coburg wieder nach Hause.
Zenk - Dreher 6:1, 6:4; Renner - Kedziora 6:1, 6:2; Reichardt - Mujakic 6:2, 6:0; Böhmer - Hofmann 6:2, 6:2; Zenk/Renner - Dreher/Kedziora 6:2, 7:5; Reichardt/Böhmer - Mujakic/Hofmann 6:0, 6:0.

Mädchen-Bezirksliga

TC Weiß-Blau Thurnau - TC Bamberg 14:0. - Die Bamberger reisten nur zu dritt an. Luisa Pöhlmann hatte mit ihrer Gegnerin keine Probleme und gewann glatt. Emma Zenk und auch Ann-Christin Jüngling behielten in ihren ersten Sätzen jeweils klar die Oberhand, mussten dann aber Nervenstärke zeigen, um gegen die stärker werdenden Gäste den Entscheidungssatz zu vermeiden. Die Doppel wurden vom TC Bamberg kampflos abgegeben.
Zenk - Knöffel 6:3, 7:5; Jüngling - Stahl 6:4, 7:5; Pöhlmann - Hamelmann 6:2, 6:0; Tremer - Spielerin nicht anwesend (w.o.) 6:0, 6:0; Zenk/Tremer - Stahl Hamelmann (w.o.) 6:0, 6:0; Jüngling/Pöhlmann - Spielerinnen nicht anwesend (w.o.) 6:0, 6:0.

Knaben-Bezirksliga

TC Lerchenbühl Bayreuth - TC Weiß-Blau Thurnau 7:7. - Den Grundstock für dieses wichtige Unentschieden erkämpften Lenny Seiferth und Hannes Schwender mit ihren Einzelsiegen, während Tom Haas knapp im Matchtiebreak verlor. Haas/Seiferth sicherten mit ihrem Doppelerfolg das Remis.
Kübrich - Leupold 6:0, 6:0; Brüggemann - Haas 6:4, 1:6, 10:3; Pötzl - Seiferth 3:6, 3:6; Hundsdorfer - Schwender 1:6, 4:6; Kübrich/Brüggemann - Leupold/Seiferth 6:1, 6:1; Pötzl/Hundsdorfer - Haas/ Schwender 4:6, 3:6. S.R.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren