Kronach

Teuschnitzer "Dritte" ist Meister

Tischtennis  Im Kreis Kronach ist eine weitere Entscheidung bei der Titelvergabe gefallen. In dieser Woche finden nur wenige Spiele statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der TSV Teuschnitz III machte in der 3. Kreisliga West mit einem 9:5 gegen den ATSV Reichenbach sein Meisterstück. Bei diesem Heimerfolg blieb Spitzenspieler Benjamin Gratzke in seinen zwei Einzeln und im Doppel mit Thomas Rebhan ungeschlagen. Foto: Hans Franz
Der TSV Teuschnitz III machte in der 3. Kreisliga West mit einem 9:5 gegen den ATSV Reichenbach sein Meisterstück. Bei diesem Heimerfolg blieb Spitzenspieler Benjamin Gratzke in seinen zwei Einzeln und im Doppel mit Thomas Rebhan ungeschlagen. Foto: Hans Franz
Kreis Kronach — Im Tischtenniskreis Kronach ist eine weitere Entscheidung gefallen. In der 3. Kreisliga West sicherte sich der TSV Teuschnitz III die Meisterschaft und steigt damit in die 2. Kreisliga auf.

Herren

1. Kreisliga: Nichts zu erben gab es für die Hinterbänkler. So hatte der FC Nordhalben das Nachsehen beim SV Fischbach (3:9), und für den der SV Friesen gab es gleich zwei Pleiten (0:9 beim SV Hummendorf, 3:9 gegen TSV Teuschnitz II).
2. Kreisliga: Einen Rückschlag im Kampf um die zwei vorderen Plätze erlitt der TTC Alexanderhütte II. Beim Mitaufsteiger TSV Steinberg musste man nach dem 2:2-Zwischenstand gleich sechs Pleiten in Folge registrieren und hatte mit 3:9 das Nachsehen. Die Niederlage fiel auch deshalb deutlich aus, weil der TTC vier Entscheidungssätze verlor. In einem Kellerduell lieferten sich die beiden Absteiger FC Wacker Haig und FC Pressig ein abwechslungsreiches Match, das unentschieden endete. In einer zweiten Partie geriet Pressig gegen den TV Marienroth nach der 3:1-Führung mit 5:9 auf die Verliererstraße. Nicht zu stoppen war der TTC Wallenfels, der dem TSV Ebersdorf eine Lektion erteilte (9:0).
3. Kreisliga West: Der TTC Brauersdorf trumpfte zwar mit 9:0 gegen den TSV Teuschnitz IV auf, doch konnte man die dritte Teuschnitzer Vertretung nicht vom Spitzenplatz verdrängen. Diese machte mit einem 9:5 gegen Reichenbach II die Meisterschaft perfekt (siehe Spiel der Woche).
3. Kreisliga Ost: Die SG Neuses II muss nach der 4:9-Niederlage beim SV Fischbach III auf der Hut sein, dass sie nicht zusammen mit ihrer dritten Vertretung, die bereits als Absteiger feststeht, den Weg in die 4. Kreisliga antritt. Allerdings ist der DJK-SV Neufang III (3:9 gegen Fischbach II) ebenso wie Neuses II gefährdet.
4. Kreisliga West: Da der SC Haßlach II nur fünf Mann zur Verfügung hatte und deshalb drei Punkte kampflos abgeben musste, stand er gegen den FC Pressig II am Ende mit leeren Händen da (6:9). In einer zweiten Begegnung war der SC mit Teuschnitz V lange Zeit auf Augenhöhe. Doch nach dem 5:5-Zwischenstand wollte nichts mehr gelingen (5:9).
4. Kreisliga Ost: Einen Achtungserfolg landete der Tabellensechste Wallenfels II gegen die TS Kronach IV (8:8). Drei Tage später machte Kronach IV in einem zweiten Treffen mit dem 9:5-Erfolg beim TVE Gehülz den Aufstieg als Zweitplatzierter perfekt.
4. Kreisliga (Vierer): Auf den zweiten Saisonsieg muss weiterhin Ebersdorf II warten (2:8 gegen Windheim IV).

Damen

1. Kreisliga: Nur mit drei Spielerinnen trat der TTC Wallenfels II beim ATSV Reichenbach an, so dass das Heimteam zu einem ungefährdeten 8:0 kam. Mit dem 7:7 gegen den TSV Steinberg III hat der SV Friesen endgültig den Ligaerhalt geschafft
2. Kreisliga: Nach der 6:5-Führung legte der DJK-SV Neufang gegen den TV Marienroth II in der Endphase noch eine Schippe drauf und gewann so mit 8:5. In einem zweiten Spiel knöpfte Marienroth II der TS Kronach III etwas unerwartet einen Punkt ab (7:7). hf

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren