Kronach

Tennis: Elferräte machten das Dutzend voll

Artikel drucken Artikel einbetten
Hinten (v. l.): Robert Porzelt, Jens Schick, Parag Shah, Michl Lang Thomas Kaiser, Geli Woll, davor stehend: Andi Bauer, Karl-Ernst Stöckert, Dana und Holger Kirchberg, Traudl Zuber, Kaiser Junior,kniend: Jerry Woll Foto: privat
Hinten (v. l.): Robert Porzelt, Jens Schick, Parag Shah, Michl Lang Thomas Kaiser, Geli Woll, davor stehend: Andi Bauer, Karl-Ernst Stöckert, Dana und Holger Kirchberg, Traudl Zuber, Kaiser Junior,kniend: Jerry Woll Foto: privat
Kronach — Am vergangenen Sonntag wurden im Kronacher Tennisclub die Tennismeisterschaften der Kronacher Elferräte ausgetragen. Dieses Traditionsturnier fand in diesem Jahr zum zwölften Mal statt und war wie üblich gut und vor allem mit engagierten Spielern besetzt.
Neben den Elferräten durfte auch deren Anhang antreten. Zwölf Spieler waren gemeldet. In Gegenwart des Präsidenten der Kroniche Fousanaocht, Uli Böhm, begann das Turnier pünktlich um 14 Uhr. Das Wetter hatte ein Einsehen und so wurden bei Sonnenschein, jedoch bei gemäßigten Temperaturen und zahlreichen Zuschauern vier Sätze in unterschiedlicher Besetzung gespielt. Wenn das spiele rische Niveau schon durchwegs hoch war, so war die Kampfkraft noch deutlich höher. Der viele Schweiß lohnte sich aber. Nach drei Stunden und vielen leeren Wasserflaschen standen die Sieger der zwölften Fousanaocht Open fest. In der Klasse der Nichtelferräte siegte verdient und souverän der amtierende Prinz Holger Kirchbach. Bei den Elferräten konnte unser Profi Karl-Ernst Stöckert den Pokal entgegennehmen. Der sportliche Sonntag an der Hammermühle klang am späten Abend bei bester Stimmung aus. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren