Maßbach

Telekom sucht Standort für einen Masten

von unserem Mitarbeiter dieter britz Maßbach — Die Telekom sucht in der Marktgemeinde Maßbach einen Standort für einen LTE-Übertragungsmasten. Die Abkürzung LTE steht für "long ter...
Artikel drucken Artikel einbetten
von unserem Mitarbeiter dieter britz

Maßbach — Die Telekom sucht in der Marktgemeinde Maßbach einen Standort für einen LTE-Übertragungsmasten.
Die Abkürzung LTE steht für "long term evolution" und ist der neueste und weitaus schnellste Mobilfunk-Übertragungsstandard. Die Telekom habe sich an die Gemeinde gewandt, da diese Technologie eine sehr wichtige Infrastruktur sei, sagte Bürgermeister Matthias Klement in der jüngsten Sitzung des Maßbacher Marktgemeinderates.

Schneller surfen

Die Reichweite sei deutlich größer und die Geschwindigkeit beim Surfen viel schneller. So könne zum Beispiel ein 90 Minuten langer Spielfilm künftig in der relativ kurzen Zeit von Minuten statt wie bisher zwei Stunden heruntergeladen werden.
Das neue EU- Notrufsystem für Neuwagen basiere auf der LTE-Technologie, heißt es in der Sitzungsvorlage. "Ich habe extra die Bürgerinitiative, die sich seinerzeit gegen den alten Standort gegründet hat, eingeladen", sagte Bürgermeister Matthias Klement. Die Verwendung des E-Plus-Mastes komme laut Klement schon aus städtebaulichen Gründen nicht infrage .

Mast wird zum Wald hin gebaut

Der nun geplante Mast solle weiter nach hinten zum Wald hin errichtet werden. Gleichzeitig werde der Mobilfunkmast in der Hermann-Dieden-Straße abgebaut. Damit werde die Lage "etwas entspannter", sagte Bürgermeister Klement. Die Strahlenbelastung von UMTS- und LTE-Sendern sei etwa gleich, antwortete er auf die Frage eines Marktgemeinderates.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren