Münchaurach

Telekom baut in Aurachtal das Breitbandnetz aus

Die Entscheidung ist gefallen: Nach der öffentlichen Ausschreibung steht fest, dass die Telekom den Internet-Ausbau in der Gemeinde Aurachtal durchführen wi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Klaus Neuendank (l.) und Klaus Schumann bei der Vertragsunterzeichnung Foto: Richard Sänger
Klaus Neuendank (l.) und Klaus Schumann bei der Vertragsunterzeichnung Foto: Richard Sänger
Die Entscheidung ist gefallen: Nach der öffentlichen Ausschreibung steht fest, dass die Telekom den Internet-Ausbau in der Gemeinde Aurachtal durchführen wird. Im Verwaltungsgebäude in Münchaurach unterzeichneten Bürgermeister Klaus Schumann (ÜWB) und Klaus Neuendank von der Telekom am Donnerstagvormittag den entsprechenden Vertrag.
Ab Juli 2017 können rund 209 Haushalte in den Ortsteilen Dörflas, Lenkershof, Neundorf, Unterreichenbach und dem Gewerbegebiet Wirtshöhe Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen. Die Telekom wird rund 22 Kilometer Glasfaser verlegen und vier Multifunktionsgehäuse aufstellen oder mit neuer Technik ausstatten sowie einen Glasfaser-Netzverteiler (Gf-NVt) aufstellen. Das Gemeindeoberhaupt verwies insbesondere auf den Nutzen für Arbeitnehmer mit Home Office, Selbstständige und die Firmen, schließlich sei schnelles Internet ein wichtiger Standortvorteil.
Der zuständige Account Manager der Deutschen Telekom, Klaus Neuendank, sagte zu, das Projekt zügig anzugehen und das Netz spätestens am 12. Juli des kommenden Jahres in Betrieb nehmen zu können. Je näher die Glasfaserleitung an den Kundenanschluss heranreicht, desto höher ist das Tempo. Deshalb verlegt die Telekom jetzt Glasfaser bis in die Multifunktionsgehäuse (MFG), die großen grauen Kästen am Straßenrand, eine Art Mini-Vermittlungsstelle. Schumann und Neuendank werden vor Inbetriebnahme die Bürger informieren und Neuendank empfahl, die Telekomverträge zu überprüfen, denn möglicherweise muss auch der Router ausgetauscht werden, um in den Genuss des schnellen Internets zu kommen. Der jetzige Ausbau wird rund 270 000 Euro kosten, wovon die Gemeinde Aurachtal etwa 60 000 Euro finanziert. Der Rest sind Fördermittel.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren