Coburg

Technik-Camp: Mädchen können das selbstverständlich

Die Welt der Technik steht ihnen offen: Im Mädchen-für-Technik-Camp können Schülerinnen in die Berufswelt eintauchen und sich als Werkzeugmechanikerin, Mech...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Welt der Technik steht ihnen offen: Im Mädchen-für-Technik-Camp können Schülerinnen in die Berufswelt eintauchen und sich als Werkzeugmechanikerin, Mechatronikerin oder technische Produktdesignerin ausprobieren.
In den Sommerferien findet vom 30. Juli bis 3. August ein Camp beim Automobilzulieferer Brose in Coburg statt. Die Mädchen erwartet eine praktische Aufgabe: Sie sollen einen Schlüsselanhänger mit einem 3-D-Drucker, eine LED-Blume und ein Steckspiel erstellen.
Schülerinnen zwischen zwölf und 14 Jahren können sich bis Sonntag, 2. Juli, für das Camp unter tezba.de bewerben. Während des Camps sind die Mädchen in der Nähe des Unternehmens untergebracht, ein Betreuerteam ist rund um die Uhr dabei. Die Teilnahme ist kostenfrei, lediglich An- und Abreise müssen selbst organisiert werden. Beim Planen, Feilen oder Löten bekommen die Mädchen Hilfe von Auszubildenden und Ausbildern. Das Ferienprojekt stärkt nicht nur die Technikkompetenz, sondern trainiert auch Teamwork, Eigenverantwortung und Kommunikationsfähigkeit, zum Beispiel bei gemeinsamen Ausflügen oder Sport-Events - denn natürlich dürfen bei all der Arbeit Spiel, Spaß und Abenteuer nicht fehlen.
Veranstaltet werden die Mädchen-für-Technik-Camps von der "Bildungsinitiative Technik - Zukunft in Bayern 4.0" in Kooperation mit verschiedenen regionalen Unternehmen. Projektträger ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw e. V.). Unterstützt werden die Camps von den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgebern BayMe VBM. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren