Bamberg

Talente in Ludwigsburg

Nach dem erfolgreichen 64:58-Auftritt in Nördlingen sieht der Spielplan der Mädchen-Bundesliga (WNBL) gleich das nächste Gastspiel für die U17-Basketballeri...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach dem erfolgreichen 64:58-Auftritt in Nördlingen sieht der Spielplan der Mädchen-Bundesliga (WNBL) gleich das nächste Gastspiel für die U17-Basketballerinnen der DJK Brose Bamberg in Schwaben vor. Am Sonntag (15 Uhr) gastieren die DJK-Talente beim noch sieglosen Schlusslicht der WNBL-Gruppe Südost, BSG Basket Ludwigsburg. "Wir dürfen auf keinen Fall den Fehler machen und Ludwigsburg unterschätzen", mahnt Neuzugang Alina Hering. "Ludwigsburg hat den Großteil eines jahrelang sehr erfolgreichen Teams altersbedingt verloren. Dass bei einer so jungen Mannschaft gerade am Anfang noch nicht alles perfekt zusammen läuft, ist, denke ich, ganz normal." Am 13. März verlor die DJK Brose in der Ludwigsburger Innenstadtsporthalle mit 55:61. Leer ging die BSG bislang aus gegen die Würzburger Main Sharks (34:73), in Nördlingen (67:75) und gegen die TS Jahn München (60:86). Zudem stehen gut 30 Ballverluste pro Partie in der Statistik. "Entsprechend schwer ist es abzuschätzen, was uns erwartet. Ludwigsburg ist die vergangenen Jahre immer taktisch sehr variabel aufgetreten, wir haben unsere Trainingswoche also gut genutzt, um uns auf verschiedene Verteidigungsformen vorzubereiten. Ansonsten müssen wir vor allem auf uns selber schauen und in der Defense einfach da weiter machen, wo wir in Nördlingen zur Halbzeit aufgehört haben", blickt Alina Hering voraus. kh

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren