Laden...
Kronach

Talente des SV Kronach belegen zahlreiche Podestplätze

Kronach — Der Schwimmverein Kronach gewann beim Wettkampf des ATS Kulmbach wieder wertvolle Punkte gewinnen. 132 Mädchen und Jungs aus den Vereinen Kulmbach, Hof, Saalfeld, Bayreut...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Schwimmwettkampf in Kulmbach belegte die Mannschaft des SV Kronach mit (von links) Lena Müller, Anna Ament, Jona Renk, Melina Doppel, Sophie Schreiner, Sipho Doppel, Matteo Barnickel, Luis und Marius Jagusch, Helen Schopf, Freya Stölzel und Konstantin Mesch viele Podestplätze. Foto: Gottfried Jagusch-Pezolt
Beim Schwimmwettkampf in Kulmbach belegte die Mannschaft des SV Kronach mit (von links) Lena Müller, Anna Ament, Jona Renk, Melina Doppel, Sophie Schreiner, Sipho Doppel, Matteo Barnickel, Luis und Marius Jagusch, Helen Schopf, Freya Stölzel und Konstantin Mesch viele Podestplätze. Foto: Gottfried Jagusch-Pezolt
Kronach — Der Schwimmverein Kronach gewann beim Wettkampf des ATS Kulmbach wieder wertvolle Punkte gewinnen. 132 Mädchen und Jungs aus den Vereinen Kulmbach, Hof, Saalfeld, Bayreuth, Bamberg und Rödental waren am Start. Kronach war mit nur zwölf Teilnehmern vorne dabei.

Spitzenzeiten für Helen Schopf

Über 50 Meter Freistil glänzte der SVK mit Spitzenzeiten. Helen Schopf belegte in ihrem Jahrgang (2005) Platz 1 mit einer Zeit von 0:40,79 Minuten und siegte auch über 100 Meter Lagen (1:46,21). Melina Doppel (0:50,67) belegte einen Mittelplatz. Eine weitere Bestleistung mit Platz 2 erreichte Anna Ament (2004) mit einer Zeit von 0:38,66 Minuten. Xenia Makeev (2003) von der TS Kronach siegte in einer Zeit von 0:34,25 Minuten. Beim Jahrgang 2002 kam Freya Stölzel (0:35,05) als Dritte aufs Siegertreppchen. Lena Müller, Jona Renk und Sophie Schreiner verpassten mit nur geringen Zeitabweichungen einen Podestplatz knapp.
Die Jungs meldeten ebenfalls Ansprüche auf das Siegerpodest im Freistil an. So erreichten Sipho Doppel (2006) mit einer Zeit von 0:48,78 Minuten Platz 1 und Konstantin Mesch Platz 3 (0:38,54, Jahrgang 2004). Auch Luis Jagusch (2002) wurde in 0:35,27 Minuten Dritter. Matteo Barnickel (0:32,01) belegte Platz 1 bei den 13-Jährigen. Er ist damit Vierter auf der DSV-Punkteliste bei den Jungs.
Über 50 Meter Schmetterling schaffte Jona Renk (0:43,91) den dritten und Matteo Barnickel (0:41,01) den zweiten Platz. Sipho Doppel war in seinem Jahrgang konkurrenzlos Erster (1:06,49).
Über 100 Meter Lagen wurde Helen Schopf (1:46,21) Siegerin und Lena Müller (2002) in 1:46,85 Minuten Zweite. Konstantin Mesch (2004) belegte in 1:46,20 Minuten ebenfalls Platz 2. Luis Jagusch (1:35,17) wurde Dritter, Matteo Barnickel (1:26,13) Erster.
Über 50 Meter Rücken konnte sich Helen Schopf gegen 13 Mädchen aus ihrem Jahrgang Platz 1 in einer Zeit von 0:50,33 sichern. Jona Renk (2001) belegte in 0:47,96 Minuten den zweiten Platz. Sipho Doppel belegte in seinem Jahrgang den ersten Platz. Konstantin Mesch schaffte den Sprung auf Platz 3 (0:50,59). Marius und Luis Jagusch mussten mit Zeiten von 0:46,67 und 0:46,69 Minuten mit dem undankbaren vierten Platz in ihrem starken Jahrgang zufrieden sein. Matteo Barnickel (2001) belegte in 0:42,59 Minuten Platz 2.
Über 50 Meter Brust schwamm Helen Schopf in 0:50,15 Minuten auf Platz 1, Freya Stölzel (0:46,10) auf Platz 2 und Jona Renk (0:46,33) auf Platz 3 vor ihrer Mannschaftskameradin Sophie Schreiner. Sipho Doppel fuhr bei den Jungs mit 1:08,38 Minuten einen weiteren Podestplatz ein. Konstantin Mesch (0:56,47) erreichte unter sechs Konkurrenten Platz 3. Luis Jagusch (0:46,92) ergatterte in seiner Lieblingsdisziplin Platz 2 und Matteo Barnickel (0:45,10) einen weiteren ersten Platz. gjp

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren