Zeil am Main

Tages-Barometer

Top  Weihnachten steht vor der Tür, und wenn es eine Zeit gibt, in der menschliche Wärme und Nähe besonders zum Tragen kommen, dann sollte das Weihnachten s...
Artikel drucken Artikel einbetten
Top  Weihnachten steht vor der Tür, und wenn es eine Zeit gibt, in der menschliche Wärme und Nähe besonders zum Tragen kommen, dann sollte das Weihnachten sein. Zu diesem Thema hat unserer Redaktion ein Zeiler eine Geschichte erzählt, die an dieser Stelle gerne weitergegeben werden soll. Das war passiert: Ein etwa 80-jähriger Mann wollte mit dem Auto seine Frau im Altenheim besuchen, die dort mit einer Krankheit untergebracht ist. In der Aufregung rammte er mit seinem Auto am Tuchanger in Zeil einen anderen Wagen. Ausgerechnet jetzt, wo er doch ins Altenheim wollte. Der Fahrer des anderen Autos erschien. Ein junger Mann. Er beruhigte den älteren Herrn, bot ihm an, den Unfallschaden ohne die Polizei zu regulieren, und chauffierte den 80-Jährigen schließlich sogar ins Seniorenheim.

Flop  Viele Verkehrsteilnehmer könnten sich von dieser Geschichte eine Scheibe abschneiden. Manchmal hat man das Gefühl, dass auf den Straßen nur das Recht des Stärkeren, Schnelleren und Aggressiveren zählt. Es gab vor vielen Jahren einmal die Kampagne "Hallo Partner, dankeschön", aber davon ist heute wenig bis nichts mehr zu spüren. ks
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren