Michelau

TV Michelau kassiert peinliche Niederlage

"Peinlich, peinlich, peinlich", so lautete der Kommentar des Michelauer Handballtrainers Hans Borchert zur 19:21-Auswärtsniederlage seines Bezirksklasse-Tea...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier beißt sich der Michelauer Pascal Böhmer in der Abwehr der Gastgeber fest.  Foto: Klaus Gagel
Hier beißt sich der Michelauer Pascal Böhmer in der Abwehr der Gastgeber fest. Foto: Klaus Gagel
"Peinlich, peinlich, peinlich", so lautete der Kommentar des Michelauer Handballtrainers Hans Borchert zur 19:21-Auswärtsniederlage seines Bezirksklasse-Teams beim HC Creußen. Dabei war der Gegner sogar ohne Auswechselspieler angetreten, während die Michelauer, abgesehen von Sascha Bernecker und Bastian Borchert, auf eine volle Bank zurückgreifen konnten.
Zu den wenigen Ausnahmen in einem schwachen Team, das sich viele anfängerhafte Fehler leistete, gehörten der Torhüter Michael Heide und sein Bruder Markus, der aufgrund seiner Erfahrung als Torschütze und in der Abwehr überzeugte. Doch dort fehlte an seiner Seite ein so wichtiger Spieler wie Sascha Bernecker, so dass Creußen oft viel zu leicht zum Torerfolg kam. Auch Manuel Fiedler bewies Kampfgeist, doch insgesamt präsentierten sich die Borchert-Schützlinge einfach nicht auf der Höhe des Geschehens. Mit einem Drei-Tore-Rückstand (12:9) ging es in die Kabine. Doch anstatt sich aufzuraffen, musste der TV Michelau kämpfen, um schließlich den 16:16-Ausgleich zu erzielen. Doch dann wiederholte sich das Drama aus der ersten Hälfte: Das Schlussdrittel gehörte wieder den Gastgebern, die vor allem über Andreas Friedrich und Benedikt Höll den TVM aus dem Rennen um die Meisterschaft warfen. kag
TV Michelau: R. Eisele (2), L. Eisele (2), N. Krügel (1), M. Heide (5), P. Böhmer (1), D. Günther (5/3), M. Fiedler (3)
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren