Ebern

TV Ebern kurz vor der Meisterschaft

Ebern — Können die Eberner Schachspieler am Sonntag die Meisterschaft in der Kreisliga Bamberg perfekt machen? Das ist die große Frage, die sich das Team stellt, zumal mit dem Tabe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nikolas Schober, Abteilungsleiter und noch ungeschlagener Eberner Spieler, will seinen Teil zur Meisterschaft seines Teams beisteuern.  Foto: Wolfgang Dietz
Nikolas Schober, Abteilungsleiter und noch ungeschlagener Eberner Spieler, will seinen Teil zur Meisterschaft seines Teams beisteuern. Foto: Wolfgang Dietz
Ebern — Können die Eberner Schachspieler am Sonntag die Meisterschaft in der Kreisliga Bamberg perfekt machen? Das ist die große Frage, die sich das Team stellt, zumal mit dem Tabellendritten Post SV Bamberg ein spielstarker Gegner kommt, der ebenfalls noch die Chance hat, den Titel einzuspielen.
Zu diesen beiden Mannschaften gesellt sich noch Hollfeld/Memmelsdorf, das bei einer Niederlage der "Turner" und einem gleichzeitigem eigenen Sieg bei Bamberg III Meister wäre. Der Eberner Mannschaft reicht allerdings gegen die Post ein Remis, da sie den direkten Vergleich gegen Hollfeld/Memmelsdorf für sich entschieden hat.
Die Eberner Mannschaft kann in Bestbesetzung antreten und sieht der entscheidenden letzten Saisonpartie zuversichtlich entgegen. Bisher blieb sie ungeschlagen und will dies auch im letzten Verbandskampf bleiben. Packende und voraussichtlich auch länger andauernde Auseinandersetzungen sind zu erwarten. di
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren